2. Spieltag in der Europa League

KAA Gent gegen TSG 1899 Hoffenheim: Bann gebrochen - TSG historisch

Hoffenheim will in Gent den ersten Auswärtssieg in der Europa League.
+
Hoffenheim will in Gent den ersten Auswärtssieg in der Europa League.

Die TSG 1899 Hoffenheim traf in der Europa League auf KAA Gent. Die TSG feierte gegen die Belgier einen historischen Sieg.

  • KAA Gent - TSG 1899 Hoffenheim 1:4 (0:1), Donnerstag, 18.55 Uhr auf DAZN.
  • Die TSG reiste nach dem Sieg gegen Roter Stern Belgrad mit breiter Brust nach Belgien.
  • Am 2. Spieltag der Europa League gewann Hoffenheim mit 4:1 bei Gent. Die Partie im Ticker zum Nachlesen.
Aufstellung KAA Gent: Roef - Hanche-Olsen, Ngadeu-Ngadjui, Nurio Fortuna - Castro-Montes (77. Botaka), Dorsch, Bezus (55. Odjidja-Ofoe), Kums, Mohammadi - Bukari, Yaremchuk (69. Niangbo)
Aufstellung TSG 1899 Hoffenheim:Baumann - Akpoguma, Vogt, Posch (82. Dabbur) - Skov, Samassekou, Grillitsch (77. Baumgartner), Rudy (67. Gacinovic), Sessegnon - Bebou (67. Adamyan), Belfodil (77. Klauss)
Tore:Belfodil (36.), Grillitsch (52.), Gacinovic (73.), Dabbur (90.+3); Kleindienst (90.+2)

>>>AKTUALISIEREN<<<

SCHLUSSPFIFF: Die TSG Hoffenheim gewinnt verdient mit 4:1 bei Gent und feiert im achten Anlauf den ersehnten ersten Auswärtssieg im Europapokal. Das 4:1 ist zugleich der höchste Sieg im Europapokal in der Vereinsgeschichte der Hoffenheimer. Mit zwei Siegen aus den ersten beiden Gruppenspielen nimmt die TSG Kurs auf die K.o.-Runde.

90. Minute +3: TOOOOOOOOOOOOR für Hoffenheim! 4:1 für die TSG. Torschütze: Munas Dabbur. Hoffenheim liefert sofort die Antwort und stellt den alten Abstand wieder her. Dabbur dribbelt in den Strafraum, zeigt den Übersteiger und schlenzt das Leder unhaltbar ins rechte Eck.

90. Minute +2: Tor für Gent! 1:3. Torschütze: Tim Kleindienst. Kleindienst steht im nach einem Querpass im Sechzehner völlig frei und muss nur noch einschieben. Der Ehrentreffer für tapfer kämpfende Belgier.

90. Minute +1: Hoffenheim kontert, doch der Abschluss von Klauss geht über den Kasten.

89. Minute: Gent lässt sich nicht hängen und spielt weiter nach vorne. Hoffenheim hat aber alles unter Kontrolle und steht kurz vor dem zweiten Sieg in der Gruppe.

84. Minute: Gent hat heute auch kein Glück. Der eingewechselte Ex-Heidenheimer Tim Kleindienst trifft aus aussichtsreicher Position nur den Außenpfosten.

82. Minute: Skov fehlt bei seinem Freistoß-Versuch erneut ein guter Meter.

77. Minute: Der Torschütze zum 2:0 Florian Grillitsch hat Feierabend, für ihn kommt sein österreichischer Landsmann Christoph Baumgartner. Vor einer Woche musste Grillitsch schon zur Pause raus, da seine Frau hochschwanger im Krankenhaus lag.

Hoffenheim bei Gent im Live-Ticker: Hoffenheim macht es deutlich

73. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOR für Hoffenheim! 3:0 für die TSG. Torschütze: Mijat Gacinovic. Jetzt wird es deutlich, der erste Auswärtssieg im Europapokal für Hoffenheim nimmt Konturen an. Gacinovic zirkelt das Leder kurz vorm Strafraum gefühlvoll in den Winkel. Marke Traumtor!

72. Minute: Vogt hält seinen Gegenspieler fest und verhindert den Konter der Hausherren. Clever gemacht.

67. Minute: Doppelwechsel bei der TSG. Für Rudy und Bebou kommen Gacinovic und Adamyan.

63. Minute: Nächste Chance für Belfodil. Nach der folgenden Ecke steht der Algerier auf Höhe des Fünfmeterraums komplett frei, doch sein Schuss geht genau auf den Torhüter.

62. Minute: Belfodil dribbelt in den Strafraum und kommt aus kurzer Distanz zum Abschluss. Der Winkel war ein bisschen spitz, sodass Roef den Einschlag verhindern kann.

57. Minute: Fast der Anschlusstreffer. Der eingewechselte Odjidja-Ofoe taucht frei vor Baumann auf, doch der TSG-Kapitän pariert ganz stark.

52. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOR für Hoffenheim! 2:0 für die TSG. Torschütze: Grillitsch. Bebou legt den Ball perfekt in den Rückraum. Grillitsch schiebt den Ball in aller Ruhe ins linke Eck. Schön vorgetragener Angriff der TSG.

47. Minute: Grillitsch nimmt eine Hereingabe am Strafraumrand direkt und zwingt Gents-Keeper Roef zu einer Glanzparade.

ANPFIFF ZWEITE HALBZEIT: Der Ball rollt wieder in Belgien. Kann die TSG nachlegen?

HALBZEIT: Schiedsrichter Sandro Schärer aus der Schweiz pfeift pünktlich zur Pause. Hoffenheim hatte zunächst Glück, dass Gent das Elfmeter-Geschenk von Posch nach knapp einer Viertelstunde nicht angenommen hat. Danach kam die TSG immer besser ins Spiel und ging verdient durch einen Elfmeter von Belfodil in Führung.

43. Minute: Sammassekou versucht es aus der Ferne, doch der Distanzschuss des Maliers ist zu ungenau.

40. Minute: Der Führungstreffer hat Hoffenheim deutlich mehr Sicherheit gegeben.

Hoffenheim bei Gent im Live-Ticker: Belfodil erzielt die Führung per Elfmeter

36. Minute: TOOOOOOOOOOOOR für Hoffenheim! Torschütze: Ishak Belfodil. Der Algerier verwandelt den fälligen Elfmeter links unten im Eck. Gent-Keeper Roef hat die richtige Ecke geahnt, ist aber chancenlos.

34. Minute: Jetzt gibt es Elfmeter für Hoffenheim. Grillitsch verpasst es abzuschließen, spielt dann aber einen feinen Ball auf Belfodil. Der Querpass spring an die Hand eines Gent-Spielers.

29. Minute: Nächste Chance für die TSG. Bebou tankt sich im Strafraum durch und kommt mit dem langen Bein zum Abschluss. Doch sein Schuss ist zu zentral.

27. Minute: Wieder versucht es Skov per Freistoß, diesmal aus knapp 30 Metern. Gents Torhüter Roef muss eingreifen und ist rechts unten im Eck.

25. Minute: Schöner Angriff der Hoffenheimer. Sessegnon kommt links im Strafraum zum Ball, doch sein Abschluss ist zu harmlos. Hier wäre ein Abspiel gefährlicher geworden.

22. Minute: Aussichtsreiche Freistoßsituation knapp 25 Meter vor dem Tor für Hoffenheim. Skov schießt über die Mauer, verfehlt aber das Tor um mehr als einen Meter.

18. Minute: Hoffenheim agiert in der Anfangsphase noch abwartend und findet in der Offensive noch kein Durchkommen.

13. Minute: Elfmeter für Gent! Posch geht zu ungestüm in den Zweikampf. Doch Baumann pariert den folgenden Strafraum. Der TSG-Keeper ist in der richtigen Ecke und hat gegen den unplatzierten Schuss von Yaremchuk keine Probleme.

11. Minute: Verteidiger Stefan Posch schaltet sich mit nach vorne ein. Sein Torschuss aus dem Stand ist aber zu harmlos.

7. Minute: KAA Gent legt die Zurückhaltung der ersten Minuten ab und wird offensiver. Das könnte Konterchancen für die TSG ermöglichen.

4. Minute: Die TSG Hoffenheim hat die erste Chance des Spiels. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld marschiert die Hoeneß-Elf in höchstem Tempo nach vorne. Grillitsch legt im Strafraum auf den heranstürmenden Rudy quer, doch der Abschluss des Ex-Nationalspielers geht über den Kasten.

ANPFIFF: Der Ball rollt. Wie kommt die TSG aus den Startlöchern?

Update vom 29. Oktober, 18.54 Uhr: Ex-Bayern-Spieler Niklas Dorsch feiert heute für Gent sein Debüt in der Europa League. Für den FC Bayern kam der Mittelfeldspieler einmal in der Bundesliga zum Einsatz. Im April 2018 erzielte Dorsch beim 4:1 gegen Frankfurt den Führungstreffer.

Update vom 29. Oktober, 18.50 Uhr: In fünf Minuten rollt der Ball in Belgien. Die TSG Hoffenheim musste kurzfristig auf Dennis Geiger verzichten. Der U21-Nationalspieler fehlt in Belgien wegen Knieproblemen. Im Mittelfeld kommt wieder Florian Grillitsch zum Zug. Der Österreicher war beim 2:0 gegen Roter Stern Belgrad vergangene Woche zur Pause ausgewechselt worden, um im Krankenhaus bei der Geburt seiner Tochter dabei zu sein.

Update vom 29. Oktober, 18.45 Uhr: Das Spiel in Gent findet ohne Zuschauer statt. Die Chance für Hoffenheim den ersten Auswärtssieg im Europapokal einzufahren?

Gemessen an der Einwohnerzahl zählt Belgien neben Tschechien zu den von der Pandemie am schwersten betroffenen Ländern in der Europäischen Union. Die Hoffenheimer wollen das Hygienekonzept gerade jetzt „sehr konsequent durchführen“, wie TSG-Coach Hoeneß sagte.

Update vom 29. Oktober, 17.55 Uhr: Die Aufstellungen sind da! Hoffenheims Trainer Sebastian Hoeneß nimmt im Vergleich zum 1:1 in Bremen fünf Änderungen in seiner Startelf vor. Kapitän Oliver Baumann kehrt zurück ins Tor. Davor agiert die Dreierkette Akpoguma, Vogt und Posch. Skov und Sessegnon sollen über die Außen Betrieb machen, die Mittelfeld-Zentrale bilden Samessekou, Grillitsch und Ex-Bayern Star Sebastian Rudy. Vorne stürmen Belfodil und Bebou.

Bei Gent startet der Ex-Bayern-Spieler Niklas Dorsch. Tim Kleindienst, der vor dieser Saison wie Dorsch vom FC Heidenheim nach Belgien gewechselt war, sitzt zunächst auf der Bank. Im Sturm sollte die TSG auf Ukraine-Stürmer Roman Yaremchuk achtgeben.

Update vom 29. Oktober, 16.45: Hoffenheims Toptorjäger Andrej Kramaric wird heute in Gent weiterhin fehlen. Der Kroate wurde vor zwei Wochen positiv auf das Coronavirus getestet und musste sich für zehn Tage in Quarantäne begeben. „Andrej Kramaric hatte zwischendurch leichte Symptome“, verriet TSG-Trainer Sebastian Hoeneß. Kramaric hatte vorübergehend wohl mit leichten Grippeanzeichen und Kopfschmerzen zu kämpfen. „Wir sind im Austausch mit dem Gesundheitsamt, damit sie bald rauskönnen aus der Quarantäne.“

Ob Kramaric schon am Montagabend gegen Union Berlin in den Kader zurückkehren kann, steht auch noch nicht fest. „Dann muss man sehen, wie sie nach zwei Wochen Pause und Andrej wie nach einer Erkältung körperlich beieinander sind. Wir werden sie da in nichts reinjagen“, sagte Hoeneß.

Update vom 29. Oktober, 11.40 Uhr: In wenigen Stunden geht‘s los - dann ist die TSG Hoffenheim in Gent gefordert. Wir sind gespannt, was die Truppe von Sebastian Hoeneß heute Abend so abliefern wird.

Erstmeldung vom 28. Oktober: Gent - Die TSG 1899 Hoffenheim muss in der Europa League auswärts bei KAA Gent antreten. Mit einem Sieg gegen die Belgier könnte die Elf von Trainer Sebastian Hoeneß schon einen großen Schritt Richtung K.o.-Runde machen. Auch bei den Kollegen von heidelberg24.de gibt es einen Live-Ticker*.

TSG 1899 Hoffenheim bei KAA Gent im Live-Ticker: Bayern-Bezwinger wollen nächsten Sieg in der Europa League

In der Bundesliga lief es für Hoffenheim nach starkem Start nicht nach Plan. Nach zwei Siegen zum Auftakt samt dem fulminanten 4:1 gegen den FC Bayern gab es zwei Niederlagen und zuletzt nur ein 1:1 in Bremen. In der Europa League startete die TSG ebenfalls gut, am 1. Spieltag gelang ein 2:0 gegen Roter Stern Belgrad. Gegen Gent will die TSG jetzt nachlegen und sich nicht auf dem Geleisteten ausruhen.

Verteidiger Stefan Posch, der seinen Vertrag vorzeitig bis 2024 verlängert hat, geht selbstbewusst in die Partie. „Wir sind gut drauf und wollen auch international zeigen, was wir können“, sagte der Österreicher. „Wir können und müssen nachlegen im zweiten Spiel. Die Chancen stehen gut. Wenn wir unsere Leistung abrufen, dann ist alles möglich.“

TSG 1899 Hoffenheim bei KAA Gent im Live-Ticker: Belgier im Krisen-Modus

Ganz anders sieht es beim Gegner KAA Gent aus. Die Belgier, die nach dem Corona-bedingten Abbruch in der Jupiler Pro League Vizemeister wurden, stehen in der laufenden Saison nach zehn Spieltagen in der Liga nur auf dem 13. Platz. Der Verein mit einem Sioux-Häuptling im Wappen holte drei Siege und kassierte sieben Pleiten. Auch zum Auftakt in die Europa League gab es mit dem 0:1 bei Slovan Liberec eine Niederlage.

Gent steht also schon unter Druck. „Gent steht natürlich etwas unter Zugzwang. Ich glaube, dass die Mannschaft nach vorne spielen und versuchen wird, die Partie offensiv zu gestalten. Das wird uns entgegenkommen“, glaubt TSG-Verteidiger Kevin Akpoguma und ist sich auch der eigenen Stärke bewusst: „Wir müssen aber nur auf uns achten und unser Spiel durchbekommen. Wenn wir an unsere Leistungsgrenze kommen, bin ich guter Dinge, dass wir in dieser Gruppe jedes Team schlagen können.“

TSG 1899 Hoffenheim bei KAA Gent im Live-Ticker: Corona-Fälle bei der TSG - Topstürmer fällt aus

Hoffenheim wartet im Europapokal noch auf den ersten Auswärtssieg. In Belgien soll es nach drei Remis und vier Niederlagen endlich mit dem Auswärtsdreier klappen. Dabei muss die TSG aber auf Top-Torjäger Andrej Kramaric verzichten. Der kroatische Vize-Weltmeister ist aufgrund seiner Infektion mit dem Coronavirus noch nicht aus der Quarantäne entlassen. Auch Kasim Adams, der ebenfalls positiv getestet wurde, und Pavel Kaderabek, der Kontakt zu einem Infizierten hatte, stehen noch nicht zur Verfügung. Dafür wird Florian Grillitsch wieder auflaufen. Der Österreicher wurde gegen Belgrad zur Pause ausgewechselt, um zu seiner Frau ins Krankenhaus zu eilen. *tz.de und heidelberg24.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Welche Rolle spielt das Geschlecht beim Fahrradkauf?

Welche Rolle spielt das Geschlecht beim Fahrradkauf?

Acht Brettspiel-Geschenktipps für Weihnachten und Silvester

Acht Brettspiel-Geschenktipps für Weihnachten und Silvester

Lamberts Bay ist mehr als ein Fischerort

Lamberts Bay ist mehr als ein Fischerort

Wie fleischfressende Pflanzen Fleisch fressen

Wie fleischfressende Pflanzen Fleisch fressen

Meistgelesene Artikel

Top-Funktionär des DFB überraschend mit 68 Jahren gestorben - Todesursache steht fest

Top-Funktionär des DFB überraschend mit 68 Jahren gestorben - Todesursache steht fest

Top-Funktionär des DFB überraschend mit 68 Jahren gestorben - Todesursache steht fest
HSV-Krise: Die Gesichter des stetigen Niedergangs

HSV-Krise: Die Gesichter des stetigen Niedergangs

HSV-Krise: Die Gesichter des stetigen Niedergangs
FC Sankt Pauli-Ikone Ewald Lienen rastet völlig aus – Bierhoff verkauft DFB-Seele

FC Sankt Pauli-Ikone Ewald Lienen rastet völlig aus – Bierhoff verkauft DFB-Seele

FC Sankt Pauli-Ikone Ewald Lienen rastet völlig aus – Bierhoff verkauft DFB-Seele
Verstärkung für Flick? Giovane Elber denkt an einen Bundesliga-Star: „Erfüllt diese Maßstäbe“

Verstärkung für Flick? Giovane Elber denkt an einen Bundesliga-Star: „Erfüllt diese Maßstäbe“

Verstärkung für Flick? Giovane Elber denkt an einen Bundesliga-Star: „Erfüllt diese Maßstäbe“

Kommentare