Storck, Möller und Gehrke bleiben Trainer in Ungarn

+
Ungarns Fußball-Bundestrainer Bernd Storck wird die Mannschaft auch bei der Europameisterschaft in Frankreich betreuen. Foto: Vegard Wivestad Groett

Budapest (dpa) - Bernd Storck bleibt Trainer der ungarischen Nationalteam. Am Tag nach dem Erfolg in den EM-Playoffs gegen Norwegen einigte sich der Verband mit dem 52-Jährigen und seinen Co-Trainern Andreas Möller und Holger Gehrke auf eine Zusammenarbeit bis zum Ende des Turniers in Frankreich.

"Herr Storck hat außergewöhnlich gute Arbeit geleistet. Wir planen langfristig mit ihm", sagte Ungarns Verbandspräsident Sándor Csányi am Montag.

Storck ist seit März Sportdirektor des ungarischen Fußball-Verbandes und übernahm im Sommer auch den Cheftrainerposten. Mit zwei Siegen in den Playoffs führte er Ungarn zur ersten EM-Teilnahme seit 44 Jahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel

"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel

Umstrittener Investor verlässt Jahn Regensburg - Anteile verkauft

Umstrittener Investor verlässt Jahn Regensburg - Anteile verkauft

RB-Coach Hasenhüttl über Guardiola: "Wir sind seelenverwandt"

RB-Coach Hasenhüttl über Guardiola: "Wir sind seelenverwandt"

Mikel Merino wechselt dauerhaft von Dortmund nach England

Mikel Merino wechselt dauerhaft von Dortmund nach England

Kommentare