Premiere in Frankreich

Trapp nach PSG-Auftakt in Unterzahl: "War nicht einfach"

+
Nach dem Sieg von Paris St. Germain freuen sich David Luiz und der neue Torwart Kevin Trapp.

Lille - Kevin Trapp hat nach dem Saison-Auftaktsieg mit dem französischen Fußball-Meister Paris St. Germain ein zufriedenstellendes erstes Fazit gezogen.

In einem Video mit Reaktionen der Spieler auf der Vereins-Homepage sagte der ehemalige Torwart von Eintracht Frankfurt auf Französisch: "Es war nicht einfach. Es war sehr wichtig, das erste Spiel zu gewinnen." Trapp hatte sich mit der hochkarätig besetzten Mannschaft im Eröffnungsspiel der Ligue 1 beim OSC Lille mit 1:0 durchgesetzt.

Dabei mussten die Pariser mehr als eine Stunde lang mit nur zehn Akteuren spielen, nachdem PSG-Mittelfeldspieler Adrien Rabiot in der 27. Minute die Gelb-Rote-Karte gesehen hatte. Das Tor erzielte der Brasilianer Lucas in der 57. Minute. "Wir haben gut angefangen, aber wir müssen auch so weitermachen", sagte Trapp.

"Wenn man das Szenario in Betracht zieht, war es ein sehr gutes Ergebnis", betonte Trainer Laurent Blanc. Er warnte aber: "Wir müssen aufpassen, immer kannst du nicht mit zehn gegen elf gewinnen."

dpa

Mehr zum Thema:

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Ticker: BVB-Bus zieht Richtung Innenstadt - Reus-Diagnose ist da

Ticker: BVB-Bus zieht Richtung Innenstadt - Reus-Diagnose ist da

Aubameyangs (Abschieds-)Party: "Bruder! Ich bin cool!"

Aubameyangs (Abschieds-)Party: "Bruder! Ich bin cool!"

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Bitter für Braunschweig: Schiedsrichter bereut den Elfer-Pfiff

Bitter für Braunschweig: Schiedsrichter bereut den Elfer-Pfiff

Kommentare