Öffentliche Bewerbung

Trapattoni will Griechenland übernehmen

+
Giovanni Trapattoni

Rom - Italiens Trainer-Urgestein Giovanni Trapattoni (75) hat sich öffentlich um einen Job als Trainer der griechischen Nationalmannschaft und die Nachfolge seines gefeuerten Landsmannes Claudio Ranieri beworben.

„Ich verspüre noch das Feuer in mir und würde noch gern weiter trainieren. Es wäre eine Ehre für mich, die griechische Nationalelf zu trainieren, doch bis jetzt ist nichts entschieden worden“, wird Trapattoni in italienischen Medien zitiert.

Der griechische Verband hatte sich nach der 0:1-Niederlage in der EM-Qualifikation gegen die Färöer von seinem bisherigen Coach Claudio Ranieri getrennt. Der Verband hatte laut Medienberichten allerdings am Sonntag klargestellt, dass Trapattoni nicht Ranieris Nachfolger werde. Der frühere Trainer des FC Bayern München und des VfB Stuttgart könnte sich die Position dennoch gut vorstellen. "Ich habe große Erfahrung, die ich gerne an junge Spieler weitergeben möchte“, erklärte er.

SID/dpa

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Lahm: Schalke-Leihe „richtiger Schritt“ für Badstuber

Lahm: Schalke-Leihe „richtiger Schritt“ für Badstuber

Eintracht darf wieder auf Verbleib von Valléjo hoffen

Eintracht darf wieder auf Verbleib von Valléjo hoffen

Juve bestätigt Interesse an Schalker Kolasinac

Juve bestätigt Interesse an Schalker Kolasinac

Kommentare