Schock in Südamerika

Tragischer Todesfall erschüttert argentinischen Fußball

Buenos Aires - Ein tragischer Todesfall erschüttert den argentinischen Fußball. Ein 24-Jähriger verstarb an den Folgen eines Zusammenpralls bei einem Spiel.

Der 24-jährige Micael Favre vom unterklassigen Team San Jorge de Villa Elisa verstarb im Krankenhaus, nachdem er bei einer Partie unglücklich mit seinem Gegenspieler zusammengeprallt war und dessen Knie Favres Kopf getroffen hatte. Favre, laut lokalen Medien zweifacher Familienvater, stand nach dem ersten Zusammenprall zunächst auf und wurde bei einer Rangelei dann aber ein zweites Mal von einem Ellbogen im Gesicht getroffen. Danach fiel er bewusstlos erneut zu Boden und erlag wenig später seinen Verletzungen.

"Die AFA spricht ihr großes Beileid aus und wünscht der Familie in dieser schwierigen Situation größte Unterstützung", teilte der argentinische Verband AFA in einer Stellungnahme mit.

SID

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 

Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 

Blutige Unruhen in Jerusalem: Bilder der Wut und Gewalt

Blutige Unruhen in Jerusalem: Bilder der Wut und Gewalt

William und Kate bringen Glamour nach Hamburg

William und Kate bringen Glamour nach Hamburg

Tote und viele Verletzte bei Unruhen wegen Tempelberg-Krise

Tote und viele Verletzte bei Unruhen wegen Tempelberg-Krise

Meistgelesene Artikel

EM-Stotterstart: DFB-Frauen nur Remis gegen Schweden

EM-Stotterstart: DFB-Frauen nur Remis gegen Schweden

Ticker: Schwacher Auftakt der DFB-Frauen - Islacker vergibt Mega-Chance

Ticker: Schwacher Auftakt der DFB-Frauen - Islacker vergibt Mega-Chance

„Glücksfall“: Darum erwartet Hitzfeld jetzt ein enges Titelrennen

„Glücksfall“: Darum erwartet Hitzfeld jetzt ein enges Titelrennen

Premiere: England feiert EM-Titel bei den U19-Junioren

Premiere: England feiert EM-Titel bei den U19-Junioren

Kommentare