Kicker stirbt nach Herzstillstand

Tödlicher Zwischenfall bei Fußballspiel in Chile

Santiago de Chile - Carlos Barra vom chilenischen Drittligisten Deportes Maipo Quilicura ist am Mittwoch bei einem Freundschaftsspiel seines Klubs nach einem Herzstillstand verstorben.

Der 23-Jährige erlitt die Herzattacke während des Spiels gegen Erstligist Deportivo Palestino. Mannschaftskollegen berichten, dass Ärzte vor Ort und eingetroffene Sanitäter noch versuchten, den Fußballer zu reanimieren. Barra spielte seit einem Monat zur Probe bei Maipo Quilicura und wollte sich für einen Vertrag empfehlen.

sid

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Meistgelesene Artikel

UEFA Nations League: DFB-Team vor attraktiven Aufgaben

UEFA Nations League: DFB-Team vor attraktiven Aufgaben

FC-Trainer Stöger: Aussagen von DFL-Boss Seifert „deplatziert“

FC-Trainer Stöger: Aussagen von DFL-Boss Seifert „deplatziert“

Leipzigs Werner zurück im Training: Einsatz beim BVB offen

Leipzigs Werner zurück im Training: Einsatz beim BVB offen

Norwegen fügt deutscher U21 erste Quali-Niederlage seit 2010 zu

Norwegen fügt deutscher U21 erste Quali-Niederlage seit 2010 zu

Kommentare