Talent bleibt in der Bundesliga

Rekordtransfer fix: Stuttgarts Werner geht zu Leipzig

+
Timo Werner (r.) spielt künftig in Leizpig.

Leipzig - Der VfB Stuttgart steht nach dem Abstieg der Verkauf wichtiger Leistungsträger und hoffnungsvoller Talente bevor. Den Anfang macht Timo Werner, der zu einem Aufsteiger wechselt.

Bundesliga-Aufsteiger RB Leipzig hat für Timo Werner seinen Ablöserekord gebrochen und lässt sich das Offensivtalent vom VfB Stuttgart zehn Millionen Euro kosten. Der 20-Jährige soll bei den Sachsen nach übereinstimmenden Medienberichten einen Vierjahresvertrag erhalten.

Von RB lag zunächst keine Bestätigung des Wechsels vor. Bisher teuerster Spieler in der noch jungen Klubgeschichte war U21-Nationalspieler Davie Selke, der 2015 für acht Millionen Euro von Werder Bremen kam.

Werner, in Stuttgart geboren, hat für den VfB seit 2013 in 95 Bundesliga-Spielen 13 Tore erzielt. Er ist der zweite Leipziger Transfer in dieser Woche. Zuvor war Rechtsverteidiger Benno Schmitz (21) von Schwesterklub Red Bull Salzburg verpflichtet worden (Vertrag bis 2020).

sid

Mehr zum Thema:

Freibad Weyhe bereit für Saisonstart 

Freibad Weyhe bereit für Saisonstart 

Vonda Shepard gastiert im „Modernes“

Vonda Shepard gastiert im „Modernes“

Zehn Fehler, die Reiche niemals machen würden

Zehn Fehler, die Reiche niemals machen würden

Zukunftstag im Kreis Rotenburg

Zukunftstag im Kreis Rotenburg

Meistgelesene Artikel

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

Anschlagsopfer Bartra feiert Messi - und wird dafür übel beschimpft

Anschlagsopfer Bartra feiert Messi - und wird dafür übel beschimpft

Schreckmoment beim BVB: Neuer Bus-Vorfall vor CL-Spiel in Monaco

Schreckmoment beim BVB: Neuer Bus-Vorfall vor CL-Spiel in Monaco

Warum der FC Bayern sogar vom Schiedsrichter profitierte

Warum der FC Bayern sogar vom Schiedsrichter profitierte

Kommentare