Barca-Star kostet mehr als gedacht

Thiago Alcantara wechselt zum FC Bayern

+
Thiago Alcantara, hier gegen Daniel van Buyten, wechselt für 25 Millionen Euro an die Isar.

München - Nach einem längeren Hick-Hack um die Ablösesumme hat sich der FC Bayern mit dem FC Barcelona geeinigt. Thiago Alcantara, Wunschspieler von Pep Guardiola, wird ein Roter.

Bayern Münchens neuer Trainer Pep Guardiola bekommt seinen Wunschspieler. Der Triple-Gewinner verpflichtete den spanischen Nachwuchsstar Thiago Alcantara von Guardiolas Ex-Klub FC Barcelona. Dies gab der Rekordmeister am Sonntagabend bekannt. Für den 22 Jahre alten Mittelfeldallrounder, der einen Vierjahresvertrag erhält, zahlen die Bayern 25 Millionen Euro, fünf davon in Form eines Freundschaftsspiels.

„Thiago Alcantara war der große Wunsch unseres neuen Trainers Pep Guardiola“, sagte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge: „Wir freuen uns, dass uns dieser große Transfer gelungen ist. Er ist ein fantastischer Spieler mit großer Perspektive, der den FC Bayern verstärken wird.“

Am hochveranlagten Alcantara, der bei der U 21-EM in Israel mit Spanien den Titel geholt hatte und zum besten Spieler des Turniers gewählt worden war, hatten einige europäische Topklubs großes Interesse gezeigt, darunter Manchester United.

SID

 

Mehr zu Thiago Alcantara lesen Sie hier bei unserem Partnerportal tz-online.de.

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Meistgelesene Artikel

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 

Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 

Kommentare