Sunderland bleibt in Premier League, Arsenal Dritter

+
Adam Johnson (r) unterbindet den Vorwärtsdrang von Arsenals Kieran Gibbs. Foto: Facundo Arrizabalaga

London (dpa) - Der FC Sunderland hat durch ein 0:0 beim FC Arsenal den Klassenerhalt in der englischen Premier League geschafft.

Die Londoner, bei denen die Fußball-Weltmeister Per Mertesacker und Mesut Özil in der Startformation standen, verspielten durch die Nullnummer in dem Nachholspiel am Mittwochabend die Chance auf die Vize-Meisterschaft. Vor dem letzten Spieltag liegt das Team von Trainer Arsène Wenger mit 72 Punkten vier Zähler hinter dem Tabellen-Zweiten Manchester City, hat aber bei deutlich besserem Torverhältnis drei Punkte Vorsprung vor Manchester United und damit die Champions-League-Teilnahme fast schon sicher.

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Ticker: BVB-Bus zieht Richtung Innenstadt - Reus-Diagnose ist da

Ticker: BVB-Bus zieht Richtung Innenstadt - Reus-Diagnose ist da

Aubameyangs (Abschieds-)Party: "Bruder! Ich bin cool!"

Aubameyangs (Abschieds-)Party: "Bruder! Ich bin cool!"

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Bitter für Braunschweig: Schiedsrichter bereut den Elfer-Pfiff

Bitter für Braunschweig: Schiedsrichter bereut den Elfer-Pfiff

Kommentare