Nach Abstieg in die 2. Bundesliga

VfB Stuttgart: Zwei heiße Kandidaten für den Trainerjob

+
Jürgen Kramny schaffte den Klassenerhalt mit dem VfB Stuttgart nicht.

Stuttgart - Nach dem Abstieg in die 2. Bundesliga und der Versetzung von Trainer Jürgen Kramny in die U23 ist der VfB Stuttgart auf der Suche nach einem neuen Trainer. Zwei Kandidaten gelten als Favoriten

Nach dem Abstieg aus der Fußball-Bundesliga geht die Trainersuche beim VfB Stuttgart in die entscheidende Phase. Als Topfavoriten auf den nach der Degradierung von Jürgen Kramny frei gewordenen Posten gelten laut Medienberichten der frühere Hoffenheimer Markus Gisdol und der aktuell vereinslose Niederländer Jos Luhukay. 

Mit Luhukay verbindet der VfB laut Stuttgarter Medien vor allem die Hoffnung auf eine schnelle Rückkehr ins Oberhaus. Der 52-Jährige schaffte den Aufstieg aus der 2. Liga bereits mit vier Klubs, einmal als Co-Trainer mit dem 1. FC Köln (2003) sowie als Chefcoach mit Borussia Mönchengladbach (2008), dem FC Augsburg (2011) und Hertha BSC (2013). 

Nach kicker-Informationen hat allerdings Gisdol die besseren Chancen. Der 46-Jährige wäre nicht nur ebenfalls sofort verfügbar, sondern kennt sich außerdem bei den Stuttgartern aus. Gisdol trainierte zwischen 2005 und 2007 die U17-Mannschaft der Schwaben.

SID

Mehr zum Thema:

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

Wolfsburg gewinnt Nordderby - auch Leipzig feiert Dreier

Wolfsburg gewinnt Nordderby - auch Leipzig feiert Dreier

Papadopoulos zum Medizincheck in Hamburg

Papadopoulos zum Medizincheck in Hamburg

Kommentare