Nach 17 Jahren

Steht Vereins-Idol Gerrard vor Abschied aus Liverpool? 

+
Steven Gerrard soll planen, in die USA zu wechseln.

Liverpool - Nach 17 Jahren: Vereins-Idol Steven Gerrard steht Medienberichten zufolge vor dem Abschied vom früheren englischen Fußball-Rekordmeister FC Liverpool.

Der 34-Jährige werde nach 17 Jahren bei den Reds am Saisonende den Klub verlassen, meldeten mehrere Zeitungen übereinstimmend. Wahrscheinlich sei ein Wechsel in die USA zu LA Galaxy, dem Meister der Major League Soccer (MLS).

Gerrard, 114-maliger Nationalspieler, ist in Liverpool eine lebende Legende. Seit 1998 hat er in 695 Spielen insgesamt 180 Tore für die Reds erzielt und sich dabei den Spitznamen Captain Fantastic verdient.

Auch das Schicksal band ihn früh an den Verein - bei der Stadionkatastrophe von Hillsborough 1989 starb sein Cousin Jon-Paul Gilhooley. Gerrard hat mit den Reds die Champions League (2005), den UEFA-Cup (2001) und den FA Cup (2001, 2006) gewonnen, nur mit dem Meistertitel hat es nie geklappt.

Auf seine 19. Meisterschaft wartet Liverpool seit 1990, auch in diesem Jahr wird es schwierig: Nach einem 2:2 gegen Leicester City am Neujahrstag liegen die Reds in der Premier-League-Tabelle als Neunter 17 Punkte hinter dem Spitzenreiter FC Chelsea.

Gerrard erzielte zwei Elfmetertore.

SID

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Feuer auf Tankstellengelände

Feuer auf Tankstellengelände

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Schreckensnacht in Manchester: Tote bei Ariana-Grande-Konzert

Schreckensnacht in Manchester: Tote bei Ariana-Grande-Konzert

Meistgelesene Artikel

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

Kolasinac verlässt Schalke ablösefrei - Poker um Goretzka

Kolasinac verlässt Schalke ablösefrei - Poker um Goretzka

Dieser Bundesligist verhandelt offenbar mit BVB-Coach Tuchel

Dieser Bundesligist verhandelt offenbar mit BVB-Coach Tuchel

Kommentare