Messi rettet Barça-Sieg in letzter Minute

Skandal: Barca-Stars bei Torjubel von Flasche getroffen

FC Barcelona, FC Valencia
1 von 10
Die Barcelona-Spieler werden beim Jubel von einer Flasche getroffen, die von Valencia-Fans geworfen wurde.
FC Barcelona, FC Valencia
2 von 10
Die Barcelona-Spieler werden beim Jubel von einer Flasche getroffen, die von Valencia-Fans geworfen wurde.
FC Barcelona, FC Valencia
3 von 10
Die Barcelona-Spieler werden beim Jubel von einer Flasche getroffen, die von Valencia-Fans geworfen wurde.
FC Barcelona, FC Valencia
4 von 10
Die Barcelona-Spieler werden beim Jubel von einer Flasche getroffen, die von Valencia-Fans geworfen wurde.
FC Barcelona, FC Valencia
5 von 10
Die Barcelona-Spieler werden beim Jubel von einer Flasche getroffen, die von Valencia-Fans geworfen wurde.
FC Barcelona, FC Valencia
6 von 10
Die Barcelona-Spieler werden beim Jubel von einer Flasche getroffen, die von Valencia-Fans geworfen wurde.
FC Barcelona, FC Valencia
7 von 10
Die Barcelona-Spieler werden beim Jubel von einer Flasche getroffen, die von Valencia-Fans geworfen wurde.
FC Barcelona, FC Valencia
8 von 10
Die Barcelona-Spieler werden beim Jubel von einer Flasche getroffen, die von Valencia-Fans geworfen wurde.

Valencia - Nach dem  Last-Minute-Treffer von Lionel Messi zum 3:2-Sieg des FC Barcelona sind mehre Barca-Stars von einer Flasche getroffen worden, die Fans geworfen haben.

Dank eines Last-Minute-Treffers von Weltfußballer Lionel Messi hat der FC Barcelona zumindest zwischenzeitlich die Tabellenführung der Primera División übernommen. In der vierten Minute der Nachspielzeit erzielte der Angreifer am Samstag per Foulelfmeter das Siegtor zum 3:2 (1:0) beim FC Valencia. Beim Jubel allerdings wurden die Barca-Stars von einer Flasche getroffen, die von der Tribüne geflogen kam.

Zuvor hatte Messi (22.) bereits das 1:0 für Barça markiert, Munir (52.) und Rodrigo (56.) drehten die Partie zwischenzeitlich. Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen war im Barça-Tor jeweils chancenlos. Torjäger Luis Suárez (62.) schoss den zwischenzeitlichen Ausgleich für das Team von Trainer Luis Enrique.

Barças Mittelfeldspieler Andres Iniesta musste wegen einer schweren Knieverletzung schon zu Beginn der ersten Halbzeit ausgewechselt werden. Er habe eine Bänderverletzung erlitten und solle in Barcelona nochmals untersucht werden, teilte der Club am Samstagabend mit.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Neujahrsempfang der Bundeswehr in Rotenburg

Vor rund 120 geladenen Gästen unter anderem aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Militär und Verbänden blickte der Standortälteste Oberstleutnant …
Neujahrsempfang der Bundeswehr in Rotenburg

Neujahrsempfang in Visselhövede

Gemeinsame Veranstalter des Neujahrsempfangs waren der Gewerbeverein, der Stadtrat und die Visselhöveder Verwaltung. Rund 300 Gäste aus aus allen …
Neujahrsempfang in Visselhövede

Werder-Training am Mittwoch

Die Profis von Werder Bremen kamen am Mittwoch zu zwei Trainingseinheiten zusammen.
Werder-Training am Mittwoch

Lorenz Büffel und DJ Toddy heizen Sixdays-Besuchern ein

Lorenz Büffel und DJ Toddy geben am Montag musikalisch ordentlich Gas, um die Gäste aus Bremen, dem Umland, aber auch weitangereiste Gäste gut zu …
Lorenz Büffel und DJ Toddy heizen Sixdays-Besuchern ein

Meistgelesene Artikel

Aubameyang soll um Freigabe gebeten haben: Für 70 Millionen zu Arsenal?

Aubameyang soll um Freigabe gebeten haben: Für 70 Millionen zu Arsenal?

Schweinsteigers Zukunft geklärt - Vertrag unterschrieben

Schweinsteigers Zukunft geklärt - Vertrag unterschrieben

„Affenzirkus“ um Aubameyang? kicker entschuldigt sich bei BVB-Profi

„Affenzirkus“ um Aubameyang? kicker entschuldigt sich bei BVB-Profi

Aubameyang: Ein Interessent macht einen Rückzieher

Aubameyang: Ein Interessent macht einen Rückzieher