Messi rettet Barça-Sieg in letzter Minute

Skandal: Barca-Stars bei Torjubel von Flasche getroffen

FC Barcelona, FC Valencia
1 von 10
Die Barcelona-Spieler werden beim Jubel von einer Flasche getroffen, die von Valencia-Fans geworfen wurde.
FC Barcelona, FC Valencia
2 von 10
Die Barcelona-Spieler werden beim Jubel von einer Flasche getroffen, die von Valencia-Fans geworfen wurde.
FC Barcelona, FC Valencia
3 von 10
Die Barcelona-Spieler werden beim Jubel von einer Flasche getroffen, die von Valencia-Fans geworfen wurde.
FC Barcelona, FC Valencia
4 von 10
Die Barcelona-Spieler werden beim Jubel von einer Flasche getroffen, die von Valencia-Fans geworfen wurde.
FC Barcelona, FC Valencia
5 von 10
Die Barcelona-Spieler werden beim Jubel von einer Flasche getroffen, die von Valencia-Fans geworfen wurde.
FC Barcelona, FC Valencia
6 von 10
Die Barcelona-Spieler werden beim Jubel von einer Flasche getroffen, die von Valencia-Fans geworfen wurde.
FC Barcelona, FC Valencia
7 von 10
Die Barcelona-Spieler werden beim Jubel von einer Flasche getroffen, die von Valencia-Fans geworfen wurde.
FC Barcelona, FC Valencia
8 von 10
Die Barcelona-Spieler werden beim Jubel von einer Flasche getroffen, die von Valencia-Fans geworfen wurde.

Valencia - Nach dem  Last-Minute-Treffer von Lionel Messi zum 3:2-Sieg des FC Barcelona sind mehre Barca-Stars von einer Flasche getroffen worden, die Fans geworfen haben.

Dank eines Last-Minute-Treffers von Weltfußballer Lionel Messi hat der FC Barcelona zumindest zwischenzeitlich die Tabellenführung der Primera División übernommen. In der vierten Minute der Nachspielzeit erzielte der Angreifer am Samstag per Foulelfmeter das Siegtor zum 3:2 (1:0) beim FC Valencia. Beim Jubel allerdings wurden die Barca-Stars von einer Flasche getroffen, die von der Tribüne geflogen kam.

Zuvor hatte Messi (22.) bereits das 1:0 für Barça markiert, Munir (52.) und Rodrigo (56.) drehten die Partie zwischenzeitlich. Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen war im Barça-Tor jeweils chancenlos. Torjäger Luis Suárez (62.) schoss den zwischenzeitlichen Ausgleich für das Team von Trainer Luis Enrique.

Barças Mittelfeldspieler Andres Iniesta musste wegen einer schweren Knieverletzung schon zu Beginn der ersten Halbzeit ausgewechselt werden. Er habe eine Bänderverletzung erlitten und solle in Barcelona nochmals untersucht werden, teilte der Club am Samstagabend mit.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Der Werder-Donnerstag

Am Donnerstag standen für die Werder-Profis im Trainingslager in Schneverdingen zwei Einheiten auf dem Programm. Ein paar Impressionen.
Der Werder-Donnerstag

Sommerreise: Zu Gast im Tierpark Ströhen 

Im Tierpark Ströhen sind unsere Onlinereporter am vierten ihrer Sommerreise von einer Vielzahl von Tieren in Empfang genommen worden. Tierpfleger …
Sommerreise: Zu Gast im Tierpark Ströhen 

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

130 Kräfte der Kreisfeuerwehrbereitschaft 2 sind seit Donnerstag im Krisengebiet in Südniedersachsen beschäfigt, die Region vor dem Hochwasser zu …
Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Die Internet-Welt schaut bis Sonntagabend auf das 800-Seelen-Dorf Marhorst im Twistringer Stadtgebiet: Pünktlich um 8 Uhr startete am Donnerstag der …
Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Meistgelesene Artikel

Jones kündigt Änderung für K.O.-Spiele an

Jones kündigt Änderung für K.O.-Spiele an

Ticker: Dank zwei Elfmetern! DFB-Frauen als Gruppensieger weiter

Ticker: Dank zwei Elfmetern! DFB-Frauen als Gruppensieger weiter

Zorc bekräftigt Dementi zu Aubameyang-Gerüchten: „Keine Gespräche“

Zorc bekräftigt Dementi zu Aubameyang-Gerüchten: „Keine Gespräche“

Frauen-EM: DFB-Elf mühen sich zu Sieg gegen Italien 

Frauen-EM: DFB-Elf mühen sich zu Sieg gegen Italien