Jungnationalspieler

Mustafi: Nominierung ist "sehr, sehr schönes Gefühl"

+
Shkodran Mustafi wurde für das Testspiel gegen Chile zum ersten Mal bei der Nationalmannschaft nominiert.

Genua - Jungprofi Shkodran Mustafi ist von seiner ersten Nominierung für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft komplett überrascht worden.

„Ich hätte es nicht erwartet, gerade weil ich noch jung bin, meine erste Saison als Stammspieler spiele“, sagte der 21-Jährige von Sampdoria Genua am Freitag der dpa. „Aber ich muss sagen, dass es ein sehr, sehr schönes Gefühl ist.“ Bundestrainer Joachim Löw berief den Innenverteidiger ins Aufgebot fürs Länderspiel kommende Woche gegen Chile. „Für mich ist es neues Erlebnis und ich hoffe natürlich, dass ich dort meine Leistung abrufen kann und eventuell dann einfach die Nominierung bestätigen kann“, sagte er.

dpa

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Kommentare