Knorpelschaden im Knie

Rode entscheidet sich gegen Operation

+
Sebastian Rode laboriert an einem Knorpelschaden im Knie.

Frankfurt/Main - Sebastian Rode vom Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt wird seinen Knorpelschaden im rechten Knie mit einer Spritzenkur behandeln lassen.

Nach einer weiteren Untersuchung bei Bayern-Arzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt entschied sich der 23 Jahre alte defensive Mittelfeldspieler gegen eine Operation. Dies teilte die Eintracht am Freitagabend mit. Rode hatte sich die Verletzung am vergangenen Sonntag im Bundesligaspiel gegen Werder Bremen zugezogen.

dpa

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Bitter für Braunschweig: Schiedsrichter bereut den Elfer-Pfiff

Bitter für Braunschweig: Schiedsrichter bereut den Elfer-Pfiff

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 

Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 

Kommentare