Bayern-Trainingslager

Schweinsteiger reist ab - Robben "bereit"

+
Bastian Schweinsteiger

Riva del Garda - Bastian Scheinsteiger reist aus dem Trainingslager der Bayern ab. Der operierte Fuß muss täglich medizinisch versorgt werden. Dafür nimmt Arjen Robben nach dem Urlaub die Arbeit auf. „Ich bin wieder bereit.“

Arjen Robben ist da - und Bastian Schweinsteiger schon wieder weg: Die Hoffnungen von Bayern-Coach Pep Guardiola auf einen raschen Einstieg des Fußball-Nationalspielers ins Teamtraining haben sich am Gardasee zerschlagen. Der Vize-Kapitän reiste am Sonntag zusammen mit Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt aus dem Trainingslager in Italien zurück nach München. Der vor einem Monat operierte rechte Fuß des Mittelfeldspielers müsse dort täglich von Müller-Wohlfahrt weiter behandelt werden, teilte der deutsche Rekordmeister mit. Grund zur Sorge bestehe jedoch nicht.

Der neue Zeitplan sieht vor, dass Schweinsteiger nach der Rückkehr des Champions-League-Siegers aus dem Vorbereitungscamp sowie zwei anschließenden Testspiele am kommenden Wochenende wieder zur Mannschaft stößt. Der 28-Jährige hatte selbst angekündigt, dass er bei seinem Comeback nichts überstürzen wolle. „Man muss auf seinen Körper achten“, sagte er am Freitagabend bei einem Sponsorentermin in Riva. „Es wird besser. Das ist das wichtigste Signal.“ Vor seiner Abreise am Sonntag absolvierte er noch ein Lauftraining.

Als Urlaubsnachzügler traf inzwischen auch Arjen Robben am Gardasee ein. Während seine Teamkollegen am Sonntagvormittag frei hatten, musste der Niederländer sofort trainieren. Er freue sich „schon wieder riesig“, sagte Robben in einem auf der Internetseite des FC Bayern veröffentlichten Interview. „Ich bin wieder bereit.“ Er sei „gespannt“ auf die Arbeit mit Guardiola, der den Außenstürmer als „Geschenk für mich“ bezeichnet hatte. „Das ist ein tolles Kompliment und macht mich schon etwas stolz“, sagte Robben.

Luxus pur: Das Trainingszentrum des FC Bayern

Luxus pur: Das Trainingszentrum des FC Bayern

Teamkollege Schweinsteiger glaubt, dass die Anpassung der Mannschaft an die Ideen von Guardiola rasch gelingen und es keinen Stotterstart in die Saison geben wird. „Als Louis van Gaal gekommen ist, hat es auch etwas gedauert. Jetzt wird es nicht so lange dauern, weil wir sehr viel Qualität in der Mannschaft haben und eine gewisse Grundphilosophie spielen, die unser Trainer weiter verbessern möchte und wird. Ich glaube nicht, dass es von Beginn an Probleme geben wird.“

Der Triple-Gewinn habe die Motivation der Spieler sogar noch gesteigert. „Wir sind alle noch hungriger geworden nach der letzten Saison. Man will einfach mehr und nochmal diese Momente genießen wie in London. Wir wollen wieder so eine erfolgreiche Saison spielen.“ Die Triumphe zu wiederholen werde aber „vielleicht noch etwas schwieriger, eine große Herausforderung“, meinte Schweinsteiger.

dpa

Mehr zum Bayern-Trainingslager lesen Sie bei unserem Partnerportal tz-online.de

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Gefährliche Sternenjagd für Marc und Jens  - Tag 9 im Camp

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

Wolfsburg gewinnt Nordderby - auch Leipzig feiert Dreier

Wolfsburg gewinnt Nordderby - auch Leipzig feiert Dreier

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

Kommentare