"Meldung ist falsch"

Schalke: Keine Einigung mit Schaaf

+
Noch ist Thomas Schaaf bei Werder Bremen unter Vertrag. Geht er bald zu Schalke?

Gelsenkirchen - Jens Kellers Zukunft auf Schalke ist ungewiss. Über die Nachfolge wird bereits spekuliert. Bremens Ex-Trainer Thomas Schaaf soll ein heißer Tipp sein - oder doch nicht?

Der FC Schalke hat dementiert, dass sich der Fußball-Bundesligist mit Trainer Thomas Schaaf über einen Vertrag einig sei. „Die Meldung ist falsch und entspricht nicht den Tatsachen“, erklärte Pressesprecher Thomas Spiegel am späten Sonntagabend zu einem Bericht der „Ruhr Nachrichten“.

Die Zeitung hatte gemeldet, der im Mai bei Werder Bremen beurlaubte Schaaf solle die Schalker Profis schon in der Rückrunde übernehmen. Keller, der seit dem 16. Dezember 2012 als Nachfolger von Huub Stevens im Amt ist, solle bei den Gelsenkirchenern eine andere Funktion übernehmen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

UEFA Nations League: DFB-Team vor attraktiven Aufgaben

UEFA Nations League: DFB-Team vor attraktiven Aufgaben

Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"

Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"

Dagegen ist Jupp noch jung: Diese Alt-Trainer coachen noch immer

Dagegen ist Jupp noch jung: Diese Alt-Trainer coachen noch immer

Vor Dortmund - Leipzig: BVB-Ultras rufen zu Protestmarsch auf

Vor Dortmund - Leipzig: BVB-Ultras rufen zu Protestmarsch auf

Kommentare