Heftige Reaktion von Schalke 04

S04-Profi Matondo trainiert im BVB-Trikot: Emotionale Entschuldigung und Geldstrafe

Rabbi Matondo S04 FC Schalke 04 Jadon Sancho BVB
+
Schalke-Profi Rabbi Matondo muss entschuldigte sich für Fehltritt im BVB-Trikot und muss dennoch zahlen.

Der FC Schalke 04 hat Rabbi Matondo für das Training in einem speziellen BVB-Trikot bestraft. Der S04-Profi entschuldigte sich emotional bei den Fans.

  • Rabbi Matondo spielt bereits seit Januar 2019 beim FC Schalke 04*.
  • Im Internet kursiert derzeit ein Foto, welches die Fans des S04 mit gemischten Gefühlen zurücklässt.
  • Darauf zu sehen ist Rabbi Matondo, wie er in einem Trikot von Borussia Dortmund* trainiert.
  • Inzwischen hat sich der Spieler entschuldigt. Doch damit ist es nicht getan.

Update, Mittwoch (15. Juli), 12.04 Uhr:  Gelsenkirchen – Rabbi Matondo (19) hat sich emotional für seinen Fehltritt im Trikot des BVB entschuldigt. Mittlerweile ist jedoch klar, dass es damit noch nicht getan ist.

FC Schalke 04: Rabbi Matondo soll fünfstellige Summe nach Foto im Trikot des BVB spenden

Nach Sport1-Informationen bekommt Rabbi Matondo keine klassische Geldstrafe vom FC Schalke 04 auferlegt. Stattdessen einigten sich beide Parteien darauf, dass der Spieler "einen mittleren fünfstelligen Betrag für eine soziale Einrichtung spendet. Zudem soll der 19-Jährige in der jeweiligen Einrichtung selbst mitarbeiten.

Update, Mittwoch (15. Juli), 11.04 Uhr: Am Dienstag (14. Juli) hat sich Schalke-Sportvorstand Jochen Schneider (49) bereits in aller Deutlichkeit zu dem Trikot-Vorfall um Rabbi Matondo geäußert. Jetzt zieht der Spieler mit einer Entschuldigung nach.

FC Schalke 04: Rabbi Matondo mit emotionaler Entschuldigung nach Trikot-Fauxpas

"Ich möchte etwas zu den Bildern sagen, die mich im Trikot unseres größten Rivalen zeigen und sich in den sozialen Medien verbreitet haben. Ich bin sehr traurig und von mir selbst enttäuscht, dass ich alle, die sich mit Schalke verbunden fühlen, damit im Stich gelassen habe", schreibt Schalke-Profi Rabbi Matondo auf Twitter. 

"Ich möchte Aufklärung leisten und mich bei allen im Club, vor allem aber bei unseren unglaublichen Fans entschuldigen. Ich wollte keinesfalls Kummer oder Ärger verursachen", führt der 19-Jährige fort.

Schalke-Profi Rabbi Matondo im Trikot des BVB: "Ich war naiv"

"Ich will komplett ehrlich mit euch sein: Ich war naiv und habe das Trikot für eine private Trainingsstunde angezogen. Das Trikot war von meinem engen Freund Jadon Sancho", erklärt Rabbi Matondo.

"Ich habe es nur wegen Jadon getragen. Es hatte nichts mit Dortmund zu tun. Ich habe nicht an die Konsequenzen gedacht und das es viele Menschen verärgern würde", so der Schalke-Profi.

Rabbi Matondo vom FC Schalke 04 im Trikot des BVB: "Es gibt keine Entschuldigung"

"Für dieses unreife Verhalten gibt's keine Entschuldigung. Ich möchte mich einfach bei allen entschuldigen, die ich mit diesem Verhalten verärgert oder beleidigt habe. Ich kann jedem Schalker versprechen, dass ich mich seit Tag eins zu 100 Prozent mit Schalke identifiziere", beteuert Rabbi Matondo

"Ich liebe jede einzelne Minute als Spieler von Schalke, und die Liebe zum Club, zu den Fans zu meinen Mitspielern wird niemals enden. Ich werde immer alles geben, wenn ich für Schalke auflaufe, um zu beweisen, wie sehr ich Schalke 04 liebe", schreibt der 19-Jährige in den sozialen Medien. 

Update, Dienstag (14. Juli), 15.20 Uhr: Rabbi Matondo lässt sich beim Training im Trikot von Borussia Dortmund ablichten. Nicht nur den Fans des FC Schalke 04 geht bei so viel Ignoranz gegen die Werte des Vereins die Hutschnur hoch. 

FC Schalke 04: Jochen Schneider reagiert auf Rabbi Matondo im BVB-Trikot

Mittlerweile hat auch Jochen Schneider mehr als deutlich zu verstehen gegeben, was er von der Aktion hält: "Ich habe Rabbi Matondo am Telefon mehr als deutlich gemacht, was ich von so einer unüberlegten Aktion halte", wird der Sportvorstand des FC Schalke 04 auf Twitter von Sky-Reporter Dirk große Schlarmann zitiert.

"Er ist zwar erst 19 Jahre alt, aber das darf ihm trotzdem nicht passieren. Wir haben ihm klar gesagt, dass er auf und neben dem Platz die passende Reaktion auf sein Fehlverhalten zeigen muss", führt der 49-Jährige fort. Offenbar wird sich auch Rabbi Matondo im Laufe des Tages zu dem Vorfall äußern. 

Erstmeldung, Dienstag (14. Juli), 11.51 Uhr: Im Januar 2019 wechselte Rabbi Matondo von Manchester City zum FC Schalke 04 (alle S04-Artikel bei RUHR24.de*). Die Dos and Don'ts des Ruhrgebietsklubs scheint der Waliser allerdings noch nicht komplett verinnerlicht zu haben. 

Name

Rabbi Matondo

Geboren

9. September 2000 (Alter 19 Jahre), Liverpool, Vereinigtes Königreich

Gewicht

66 Kg

Größe

1,75 Meter

Beitrittsdaten

2017 (Manchester City), Juli 2018 (Manchester City U23), 30. Januar 2019 (FC Schalke 04)

Aktuelle Teams

FC Schalke 04 (#14), Walisische Fußballnationalmannschaft (#22)

FC Schalke 04: Rabbi Matondo trainiert im BVB-Trikot und sorgt für Aufschrei

Anders lässt sich der neueste Auftritt von Rabbi Matondo zumindest nur schwer erklären. In den sozialen Medien kursiert derzeit ein Foto, welches die Fans des S04 in Aufruhr versetzt, wie RUHR24.de* berichtet.

Darauf zu sehen ist, wie der walisische Nationalspieler beim Fitnesstrainer Sam O'Sullivan trainiert. So weit, so gut. Doch die Kleiderwahl des 19-Jährigen überrascht dabei.

Rabbi Matondo: Schalke-Profi zeigt sich im Trikot von BVB-Star Jadon Sancho

Denn Rabbi Matondo reckt sich ausgerechnet im Trikot des Erzrivalen Borussia Dortmund an der Klimmzugstange. Den Rücken des Shirts ziert die Rückennummer von Kumpel Jadon Sancho (20).

Nach seinem Wechsel in die Bundesliga half der BVB-Star dem Schalker bei der Eingewöhnung. Doch die Freundschaft auf diese Art und Weise zur Schau zu stellen, geht einigen Fans der "Knappen" dann doch zu weit.

Rabbi Matondo vom FC Schalke 04 beim Training im Trikot von BVB-Star Jadon Sancho.

Rabbi Matondo im Trikot von BVB-Star Jadon Sancho – Fans gehen auf die Barrikaden

"In so einer Lage sich im Trikot des Erzrivalen aufnehmen lassen? Finde ich widerlich, ja", findet beispielsweise "Maxitomus" im Forum Schalker Block5

Nutzer "Sens852" schlägt in dieselbe Kerbe: "Auf das Thema Fußball bezogen ist sowas für mich einfach ein No-Go und da ist es mir auch egal, ob es eine Wette war oder er die Farbe Gelb gerne mag. Respektlos, identifikationslos und beschämend", macht er seinem Ärger Luft.

Schalke-Profi posiert im BVB-Trikot: Rabbi Matondo spaltet die Meinung der S04-Fans 

Zumindest nüchterner sieht es derweil ein anderer User: "Wenn es eine Wette war OK, ansonsten finde ich es schon merkwürdig." 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

What a performance from the team

Ein Beitrag geteilt von Jadon Sancho (@sanchooo10) am

"Ich glaube, den meisten Spielern ist diese Rivalitäts-Nummer völlig wumpe", schreibt hingegen "Senor Pomidor". Rabbi Matondo löst mit seinem Trikot Fehltritt also unterschiedliche Reaktionen bei den Fans des FC Schalke 04 aus. 

Video: Jeffrey Bruma und Rabbi Matondo: "S04 ist ein toller Verein"

Auch an der Aktualität des Fotos zweifeln einige User in den sozialen Medien. Das Foto ist bereits älter, lautet der Einwand. 

Diese Zweifel kann RUHR24* allerdings beseitigen. Wie weiter oben zu sehen, handelt es sich bei dem Trikot, welches Rabbi Matondo trägt, unzweifelhaft um ein Jersey von Jadon Sancho aus der erst kürzlich abgelaufenen Bundesliga-Saison 2019/2020. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fotostrecke: Werder-Training am Donnerstag ohne Möhwald, Gruev bricht ab

Fotostrecke: Werder-Training am Donnerstag ohne Möhwald, Gruev bricht ab

Wer an diesen Unis studiert hat, wird Milliardär

Wer an diesen Unis studiert hat, wird Milliardär

Diese Dinge sollten Sie schleunigst aus Ihrem Wohnzimmer entfernen

Diese Dinge sollten Sie schleunigst aus Ihrem Wohnzimmer entfernen

Mit dieser Körpersprache geht das Bewerbungsgespräch schief

Mit dieser Körpersprache geht das Bewerbungsgespräch schief

Meistgelesene Artikel

FC Bayern: Nach vielsagender Instagram-Story - Münchner planen künftig wohl mit Ibrahimovic

FC Bayern: Nach vielsagender Instagram-Story - Münchner planen künftig wohl mit Ibrahimovic

Er ist ganz neu in Dortmund: BVB-Star schießt gegen den FC Bayern - „Sie sind ...“

Er ist ganz neu in Dortmund: BVB-Star schießt gegen den FC Bayern - „Sie sind ...“

"Mehr Wert als ein Vertrag" - so tröstet Baby Rome Mario Götze in der vereinslosen Zeit

"Mehr Wert als ein Vertrag" - so tröstet Baby Rome Mario Götze in der vereinslosen Zeit

"Er ist eine Maschine": Sebastian Kehl gerät wegen BVB-Neuzugang ins Schwärmen

"Er ist eine Maschine": Sebastian Kehl gerät wegen BVB-Neuzugang ins Schwärmen

Kommentare