Comeback in diesem Jahr?

Nach Tumor-Erkrankung: So geht es Marco Russ

+
Marco Russ im Trikot von Eintracht Frankfurt.

Frankfurt - Der an Krebs erkrankte Verteidiger Marco Russ gibt womöglich noch in diesem Jahr sein Comeback beim Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt.

Der 30-Jährige hat offenbar seine Chemo-Therapie beendet. „Er hat die zweite Chemo hinter sich, eine dritte Chemo braucht er nicht. Marco fühlt sich soweit okay. Wir hoffen, dass er in drei, vier Monaten langsam wieder mit dem Sport beginnen kann“, sagte Trainer Niko Kovac der „Bild“-Zeitung.

Bei Marco Russ war im Mai kurz vor den beiden Relegationsspielen gegen den 1. FC Nürnberg eine schwere Tumorerkrankung festgestellt worden. Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic hatte jüngst betont, dass er den 2017 auslaufenden Vertrag mit dem Verteidiger verlängern wolle.

dpa

Mehr zum Thema:

Massendemo gegen Venezuelas Präsidenten

Massendemo gegen Venezuelas Präsidenten

Wynton Rufers Erfolgsgeschichte bei Werder

Wynton Rufers Erfolgsgeschichte bei Werder

Chopper á la carte: Umbau einer Suzuki VS 1400

Chopper á la carte: Umbau einer Suzuki VS 1400

Graue: Feuer in Sägespan-Silo

Graue: Feuer in Sägespan-Silo

Meistgelesene Artikel

Robben über Schiri Kassai: „Das ist Wahnsinn“

Robben über Schiri Kassai: „Das ist Wahnsinn“

Nächster Tiefschlag: Schwere Fußverletzung bei Neuer

Nächster Tiefschlag: Schwere Fußverletzung bei Neuer

Ronaldo schießt Bayern aus der Champions League

Ronaldo schießt Bayern aus der Champions League

Keine Aufholjagd in Monaco - BVB verpasst Königsklassen-Halbfinale

Keine Aufholjagd in Monaco - BVB verpasst Königsklassen-Halbfinale

Kommentare