Zwischen Pappkartons und Isomatten

Rugby-Team sitzt in den USA fest

+
Bei dem ungewollten Zwischenstopp mussten Spieler und Trainer auf Isomatten übernachten.

Charlotte - Die deutsche Nationalmannschaft im Siebener-Rugby musste auf der Heimreise unerwartet einen Zwischenstopp einlegen.

Ungewollt ist die deutsche Nationalmannschaft im Siebener-Rugby in den Fokus amerikanischer Medien geraten. Auf dem Rückflug von einem Turnier in Nevada musste das Team wegen eines Blizzards in Charlotte im US-Bundesstaat North-Carolina landen. Dort hängen Spieler und Betreuer im Flughafengebäude zwischen Pappkartons auf Isomatten fest. Mehrere Enteisungsversuche des Flugzeugs scheiterten. Ein Wetterkanal hat nach Angaben des Deutschen Rugby-Verbandes (DRV) das Team zu der unhaltbaren Situation interviewt. Voraussichtlich soll der unfreiwillige Zwischenstopp mehrere Stunden andauern.

dpa

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Zehn Wohntrends 2017 - aktuelle Hits im Möbelhaus

Zehn Wohntrends 2017 - aktuelle Hits im Möbelhaus

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Kommentare