United-Youngster Rashford sorgt für herbe Arsenal-Pleite

+
ManUniteds Marcus Rashford (M) verpasste mit seinem Doppelschlag dem FC Arsenal einen Dämpfer. Nigel Roddis Foto: Nigel Roddis

Der 18-jährige Rashford traf beim 3:2 gegen Arsenal doppelt und legte den dritten Treffer vor. Der verletzte Schweinsteiger jubelt mit, Coach van Gaal lässt sich fallen. Arsenal liegt jetzt fünf Punkte hinter Tabellenführer Leicester auf Rang drei.

Manchester (dpa) - Manchester United hat dem FC Arsenal dank des überragenden Newcomers Marcus Rashford eine empfindliche 3:2 (2:1)-Niederlage im Titelkampf der englischen Premier League zugefügt.

In dem Spitzenspiel schoss das 18-jährige Eigengewächs beim Sieg über die Mannschaft mit Fußball-Weltmeister Mesut Özil zwei Tore und bereitete den dritten Treffer vor.

Der FC Arsenal hat nach der Niederlage fünf Punkte Rückstand auf Tabellenführer Leicester City und liegt zwei Zähler hinter den Tottenham Hotspur, die 2:1 (0:1) gegen Swansea City gewannen. Manchester United bleibt Fünfter.

Wie schon in der Europa-League-Partie gegen Midtjylland am Donnerstag war Rashford der stärkste United-Akteur. In der 29. Minute schoss der Spieler aus der eigenen Akademie die Führung. Nur drei Minuten später köpfte er nach einer Flanke von Jesse Lingaard das 2:0.

"Yeeeeees. Unser Youngster hat es wieder getan", twitterte der verletzte Bastian Schweinsteiger nach dem zweiten Treffer. Der frühere englische Nationalstürmer Gary Lineker stellte derweil eine ganz andere Frage: "Wer auf dieser Welt hatte Marcus Rashford versteckt?"

Die bis dahin so enttäuschenden Gunners schafften noch vor der Pause den Anschluss. Einen Freistoß von Özil köpfte der ehemalige United-Profi Danny Welbeck in der 40. Minute ins Netz. Für den Arsenal-Spielmacher war es bereits die 18. Torvorlage der Saison.

Nach dem Seitenwechsel waren die Gäste zwar die spielbestimmende Mannschaft, kamen aber nicht gefährlich vor das Tor von United-Schlussmann David de Gea. Die Red Devils zogen sich zurück und schlugen in der 65. Minute mit einem Konter zu. Während die Arsenal-Defensive ohne Per Mertesacker nur zuschaute, passte Rashford auf Ander Herrera, der Schuss der Spaniers landete unter Mithilfe von Gunners-Verteidiger Laurent Koscielny im Tor.

Vier Minute später konnte Özil mit seinem fünften Saisontor allerdings wieder verkürzen. De Gea wehrte erst Welbecks Versuch noch ab, gegen den Nachschuss des deutschen Spielmachers war der Keeper machtlos. Am verdienten Sieg der Hausherren änderte das Tor nichts mehr. "Wow. Drei sehr wichtige Punkte in einem sehr unterhaltsamen Top-Spiel", jubelte Schweinsteiger nach dem Abpfiff bei Twitter.

Spektakulär ging es im Old Trafford aber nicht nur auf dem Spielfeld zu. Als United-Coach Louis van Gaal mit dem vierten Offiziellen eine Schwalbe eines Arsenal-Spielers klären wollte, ließ sich der Niederländer wie vom Blitz getroffen fallen. "Van Gaal ist herrlich bekloppt", twitterte Lineker.

Mit zwei späten Toren drehte Borussia Dortmunds nächster Europa-League-Gegner Tottenham die Partie gegen Swansea und bleibt Spitzenreiter Leicester auf den Fersen. Nacer Chadli (70.) und Danny Rose (77.) trafen in der zweiten Hälfte für die Spurs, Alberto Paloschi (19.) hatte die Gäste in Führung gebracht. Leicester gewann am Samstag durch einen Last-Minute-Treffer von Leonardo Ulloa 1:0 (0:0) gegen Norwich City.

Spielstatistik ManUtd-Arsenal

Spielstatistik Tottenham-Swansea

Gary Lineker bei Twitter

Bastian Schweinsteiger bei Twitter

Mehr zum Thema:

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Zehn Wohntrends 2017 - aktuelle Hits im Möbelhaus

Zehn Wohntrends 2017 - aktuelle Hits im Möbelhaus

Alexander Zverev und Kohlschreiber weiter - Djokovic raus

Alexander Zverev und Kohlschreiber weiter - Djokovic raus

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Kommentare