2. Bundesliga

Rückschlag für Dresden - Ingolstadt tief in der Krise

+
Zlatko Dedic traf zwar für Dynamo Dresden, zum Sieg gegen Paderborn reichte es dennoch nicht.

Dresden - Dynamo Dresden wartet in der 2. Bundesliga nach wie vor auf den ersten Saisonsieg. Nicht viel besser sieht es beim FC Ingolstadt aus, der immer tiefer in die Krise rutscht.

Zweitligist FC Ingolstadt stürzt unter seinem Trainer Marco Kurz immer tiefer in die sportliche Krise. Die Oberbayern unterlagen am Sonntag beim FSV Frankfurt deutlich mit 1:4 (0:2) und sind damit nun alleiniges Schlusslicht im Unterhaus. Weiter auf den ersten Sieg muss Dynamo Dresden warten, das beim 2:2 (0:0) gegen den SC Paderborn aber immerhin einen Punkt verbuchen konnte. Zum Abschluss des 8. Spieltags kann der FC St. Pauli am Montag mit einem Sieg gegen den weiter schwächelnden Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf den Sprung in die Spitzengruppe schaffen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

Dagegen ist Jupp noch jung: Diese Alt-Trainer coachen noch immer

Dagegen ist Jupp noch jung: Diese Alt-Trainer coachen noch immer

UEFA Nations League: DFB-Team vor attraktiven Aufgaben

UEFA Nations League: DFB-Team vor attraktiven Aufgaben

Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"

Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"

Vor Dortmund - Leipzig: BVB-Ultras rufen zu Protestmarsch auf

Vor Dortmund - Leipzig: BVB-Ultras rufen zu Protestmarsch auf

Kommentare