Rudi Brückner wieder vor der Kamera

Neuer Moderator beim Sport1-Fantalk

+
Rudi Brückner.

Essen - Der "Fantalk" auf Sport1 hat einen neuen Moderator: Rudi Brückner wird ab dieser Saison das Kultformat im Free-TV moderieren. 

Sein erster Einsatz in der 11 Freunde-Bar in Essen ist am Montag, 15. August, live ab 22:15 Uhr. Neben Rudi Brückner wird weiterhin Europameister Thomas Helmer den „Fantalk“ moderieren: Helmer übernimmt dabei die Ausgaben des „Fantalk“ XXL, der zeitgleich zu den Partien der UEFA Champions League stattfinden wird. Der "Fantalk" gehört zu den erfolgreichsten und beliebtesten Sport-Talkformaten: Der beste Wert lag in der vergangenen Saison am 12. April bei 720.000 Zuschauer (Zuschauer ab 3 Jahre) im Schnitt, in der Spitze verfolgten die Sendung damals 1,31 Millionen Zuschauer.

Brückner moderierte von 1995 bis 2004 den "Doppelpass" und kehrte 2013 zu Sport1 zurück: Er arbeitete unter anderem als Moderator und Reporter des Sportradios Sport1.fm, zudem war er auch bereits im "Volkswagen Doppelpass" als Gast zu sehen. "Ich freue mich ungemein auf den ,Fantalk‘ und die besondere Atmosphäre in der 11 Freunde-Bar", lässt Brückner via Pressemitteilung vorab  verlautbaren. "Wir werden im ,Fantalk‘ auf Experten, Gäste und Fans mit klaren Positionen zählen."

tz

Das könnte Sie auch interessieren

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Meistgelesene Artikel

EM-Stotterstart: DFB-Frauen nur Remis gegen Schweden

EM-Stotterstart: DFB-Frauen nur Remis gegen Schweden

Ticker: Schwacher Auftakt der DFB-Frauen - Islacker vergibt Mega-Chance

Ticker: Schwacher Auftakt der DFB-Frauen - Islacker vergibt Mega-Chance

Wechsel-Wirrwarr: Aubameyang verlässt den BVB offenbar doch

Wechsel-Wirrwarr: Aubameyang verlässt den BVB offenbar doch

„Glücksfall“: Darum erwartet Hitzfeld jetzt ein enges Titelrennen

„Glücksfall“: Darum erwartet Hitzfeld jetzt ein enges Titelrennen

Kommentare