Drittligist in der Krise

Rostock feuert Trainer und Sportdirektor auf einmal

+
Karsten Baumann ist seinen Job los.

Rostock - Drittligist Hansa Rostock hat sich nach der 0:2 (0:1)-Niederlage beim Halleschen FC von Trainer Karsten Baumann und Sportdirektor Uwe Klein getrennt.

Das gab der frühere Bundesligist am Samstagabend bekannt. „Die Situation ist bekanntermaßen sehr ernst. Aufgrund der verheerenden Bilanz mit nur einem Sieg aus den vergangenen 15 Spielen und dem Abschluss der Hinrunde auf Tabellenplatz 18 sahen wir uns gezwungen, im Sinne des Vereins zu handeln“, sagte Vorstandsvorsitzender Markus Kompp. Bis auf Weiteres leitet der bisherige Co-Trainer Uwe Ehlers das Training. In den kommenden Tagen wird die Vereinsführung Gespräche mit potenziellen Kandidaten für die Position des Cheftrainers führen, hieß es in der Stellungnahme des Klubs.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diese Gewinne liegen auf dem Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen auf dem Freimarkt voll im Trend

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Meistgelesene Artikel

Mario Basler hat neuen Trainer-Job: Am Samstag ist schon das erste Spiel

Mario Basler hat neuen Trainer-Job: Am Samstag ist schon das erste Spiel

Heynckes adelt Robben: Auf einer Stufe mit Cruyff oder Gullit

Heynckes adelt Robben: Auf einer Stufe mit Cruyff oder Gullit

"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel

"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel

Umstrittener Investor verlässt Jahn Regensburg - Anteile verkauft

Umstrittener Investor verlässt Jahn Regensburg - Anteile verkauft

Kommentare