Fünf Tage vor Bayern-Spiel

Ronaldo wieder im Real-Training

+
Cristiano Ronaldo (Archivfoto).

Madrid - Fünf Tage vor dem Champions-League-Duell gegen Bayern München ist Real Madrids Superstar Cristiano Ronaldo wieder ins Training eingestiegen.

Der Weltfußballer habe nach seinen Beschwerden zunächst mit der Mannschaft und dann individuell trainiert, teilte der Club am Freitag mit. Auch Abwehrspieler Marcelo kehrte nach überstandener Verletzung in das Training zurück.

Ronaldo hatte die vergangenen vier Spiele der Königlichen verpasst. Unter anderem fehlte er auch am Mittwoch beim 2:1-Sieg gegen den FC Barcelona im Finale des spanischen Pokalwettbewerbs. Der Portugiese litt zuletzt an einer Entzündung der Patellasehne im linken Knie. Zudem hatten die Ärzte eine Muskelverletzung festgestellt.

Real hofft auf Ronaldos Einsatz am Mittwoch im Halbfinal-Hinspiel der Champions League gegen den Titelverteidiger aus München. An diesem Wochenende hat der spanische Rekordmeister in der heimischen Primera Division spielfrei. Die Partie bei Real Valladolid wurde auf den 7. Mai gelegt.

dpa

Der Teuerste, der Schönste und der Beste? Bilder von Cristiano Ronaldo

Der Teuerste, der Schönste und der Beste? Bilder von Cristiano Ronaldo

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel

"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel

Umstrittener Investor verlässt Jahn Regensburg - Anteile verkauft

Umstrittener Investor verlässt Jahn Regensburg - Anteile verkauft

RB-Coach Hasenhüttl über Guardiola: "Wir sind seelenverwandt"

RB-Coach Hasenhüttl über Guardiola: "Wir sind seelenverwandt"

Mikel Merino wechselt dauerhaft von Dortmund nach England

Mikel Merino wechselt dauerhaft von Dortmund nach England

Kommentare