Spektakel zum Abschied bleibt aus

Lewa: "Ich habe es klar gesehen, es war ein Tor"

+
Für ein Tor hat es beim letzten Spiel von Robert Lewandowski für Borussia Dortmund nicht gereicht.

Berlin - Das ganz große Spektakel blieb beim Abschied von Robert Lewandowski aus. Seit zwei Jahren hat der Pole nicht mehr gegen Bayern getroffen. Im Sommer wechselt er.

Selbst sein künftiger Trainer spendete Trost. Nur wenige Minuten nach dem schmerzlichen 0:2 im DFB-Pokalfinale gegen den FC Bayern schüttelte der Münchner Fußball-Lehrer Pep Guardiola dem Noch-Dortmunder Robert Lewandowski die Hand - und schloss ihn für einen kurzen Moment in die Arme. Die Geste des Siegers konnte den zum Saisonende aus Dortmund scheidenden Torjäger jedoch kaum trösten. Die erhoffte krönende Abschiedsparty beim Revierclub blieb Lewandowski verwehrt. „Das waren vier tolle Jahre“, resümierte der Pole, „ich möchte mich bei der Mannschaft und bei den Fans bedanken.“

Eine beeindruckende Bewerbung für einen künftigen Stammplatz im Münchner Starensemble blieb Lewandowski im Berliner Olympiastadion jedoch schuldig. Im Duell mit seinen kompromisslosen Gegenspielern zog er fast immer den Kürzeren. Bis auf eine Torchance kurz vor der Halbzeit, als er aus kurzer Distanz über das Tor schoss, trat er kaum in Erscheinung.

Vor allem die Fehlentscheidung von Florian Meyer drückte aufs Gemüt. Den Treffer von Mats Hummels, dem der Referee in der 64. Minute die Anerkennung verweigerte, kommentierte Lewandowski mit Verärgerung: „Ich habe es klar gesehen, es war ein Tor. Das ist ein großer Schmerz.“

Bilder des DFB-Pokal-Finales

Bilder des DFB-Pokal-Finales

dpa

Mehr zum Thema:

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Bitter für Braunschweig: Schiedsrichter bereut den Elfer-Pfiff

Bitter für Braunschweig: Schiedsrichter bereut den Elfer-Pfiff

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

Manchester United gewinnt Europa League gegen Ajax

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 

Diese Pläne hat DFB-Boss Grindel mit Philipp Lahm 

Kommentare