Robben doch im Oranje-Kader für Test gegen Deutschland

+
Arjen Robben wurde von Bondscoach Danny Blind in den Kader des niederländischen Nationalteams berufen. Foto: Stanley Gontha

Amsterdam (dpa) - Arjen Robben von Bayern München steht doch im Kader der niederländischen Fußball-Nationalmannschaft für das Testspiel gegen Deutschland in Hannover am 17. November.

Der 31-Jährige hatte sein Comeback im Oranje-Trikot zuletzt in Frage gestellt, weil er nach seiner Muskelverletzung gerade erst wieder gesund geworden ist und bei den Bayern um seinen Stammplatz kämpft.

Bondscoach Danny Blind berief Robben aber dennoch für das Prestigeduell und das Freundschaftsspiel in Wales am 13. November. Im 24 Spieler umfassenden Kader des WM-Dritten, der in der Qualifikation für die Europameisterschaft 2016 kläglich gescheitert war, stehen in Bas Dost vom VfL Wolfsburg und Klaas-Jan Huntelaar vom FC Schalke 04 zwei weitere Bundesliga-Profis.

Nicht eingeladen wurde dagegen Angreifer Robin van Persie. Um die Ausbootung des langjährigen Kapitäns hatte es zuletzt in den Niederlanden heftige Diskussionen gegeben. Blind blieb aber hart und verzichtete auf den Stürmer von Fenerbahçe Istanbul.

Oranje-Kader

Mehr zum Thema:

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Meistgelesene Artikel

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

Kolasinac verlässt Schalke ablösefrei - Poker um Goretzka

Kolasinac verlässt Schalke ablösefrei - Poker um Goretzka

Dieser Bundesligist verhandelt offenbar mit BVB-Coach Tuchel

Dieser Bundesligist verhandelt offenbar mit BVB-Coach Tuchel

Kommentare