Watzke hat noch Hoffnung

Reus: Abschied vom BVB immer wahrscheinlicher

+
Marco Reus.

Dortmund - Ein Abschied von Marco Reus von Borussia Dortmund wird immer wahrscheinlicher. Hans-Joachim Watzke hat allerdings noch Hoffnung. Und will ihn zum neuen Uwe Seeler machen.

Wird Marco Reus seinen Vertrag bis 2016, der eine Ausstiegsklausel erhält, verlängern? Dortmunds Boss Hans-Joachim Watzke sagt gegenüber Sport Bild: „Ich denke nach wie vor, dass es eine gute Chance gibt, dass Marco seinen Vertrag verlängert.“ Eine neue Klausel wird es allerdings nicht geben. Watzke: „Wir wollen beim BVB keine Ausstiegsklauseln mehr.“ Und das macht die Verlängerung unwahrscheinlich, eine Trennung spätestens 2016 hingegen immer wahrscheinlicher.

Die letzte Hoffnung von Watzke ist, dass Reus eine Dortmunder Legende werden möchte. Watzke über eine Verlängerung: „Marco weiß, dass er dann von einem Moment auf den anderen Legendenstatus genösse. Uwe Seeler hat das mal gemacht, als Inter Mailand ihn wollte und ist seitdem eine Legende beim HSV. Bei Marco wäre es ähnlich.“

"Hauptsache Italien!" Legendäre Fußball-Sprüche

"Hauptsache Italien!" Legendäre Fußball-Sprüche

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Mario Basler hat neuen Trainer-Job: Am Samstag ist schon das erste Spiel

Mario Basler hat neuen Trainer-Job: Am Samstag ist schon das erste Spiel

Heynckes adelt Robben: Auf einer Stufe mit Cruyff oder Gullit

Heynckes adelt Robben: Auf einer Stufe mit Cruyff oder Gullit

"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel

"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel

Umstrittener Investor verlässt Jahn Regensburg - Anteile verkauft

Umstrittener Investor verlässt Jahn Regensburg - Anteile verkauft

Kommentare