Real verliert Stadtduell: 0:4-Pleite bei Atlético

+
Umzingelt: Cristiano Ronaldo (l) und Real erleben eine Demütigung gegen den Stadtrivalen. Foto: Juanjo Martin

Madrid (dpa) - Real Madrid hat das Top-Spiel der spanischen Primera Division beim Meister und Stadtrivalen Atlético deutlich verloren. Auch Superstar Cristiano Ronaldo sowie die deutschen Weltmeister Toni Kroos und Sami Khedira konnten das bittere 0:4 (0:2) nicht verhindern.

Tiago (14.), Saul Niguez (18.), Antoine Griezmann (67.) und der ehemalige Bayern-Stürmer Mario Mandzukic (89.) trafen für die Gastgeber im Vicente-Calderón-Stadion. Real wartet seit sechs Pflichtspielen auf einen Sieg gegen den Angstgegner aus dem Süden Madrids.

Allerdings trat der Champions-League-Sieger Real stark ersatzgeschwächt an. Cristiano Ronaldo kehrte zwar nach einer Rot-Sperre zurück, dafür fehlten die verletzten Sergio Ramos und James Rodríguez. Außenverteidiger Marcelo war gelb-gesperrt. Luka Modric, Fabio Coentrão und Pepe sind schon seit längerem wegen Blessuren nicht dabei.

In der Tabelle bleibt Real (54 Punkte) auch nach dem 22. Spieltag an der Spitze. Allerdings beträgt der Abstand zum Dritten Atlético (50) nur noch vier Zähler. Der FC Barcelona (50) kann am Sonntag mit einem Sieg bei Athletic Bilbao bis auf einen Punkt an Real heranrücken.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nach heftigen Gewittern kommt Tropen-Hitze

Nach heftigen Gewittern kommt Tropen-Hitze

Neunte Rowdinale in Rotenburg

Neunte Rowdinale in Rotenburg

Piazzetta 2018: Straßenkunst in Bassum

Piazzetta 2018: Straßenkunst in Bassum

Kulturfest in Scheeßel 

Kulturfest in Scheeßel 

Meistgelesene Artikel

Kahn spottet über Salahs Tränen - und macht düstere Aussage zu Karius

Kahn spottet über Salahs Tränen - und macht düstere Aussage zu Karius

Matthäus rüffelt Karius: „Schlechteste Torhüter-Leistung seit 20, 30 Jahren“

Matthäus rüffelt Karius: „Schlechteste Torhüter-Leistung seit 20, 30 Jahren“

Nie mehr für Real? Ronaldo deutet nach Triumph im CL-Finale Abschied an

Nie mehr für Real? Ronaldo deutet nach Triumph im CL-Finale Abschied an

„Dinge lassen sich nicht mit Geld lösen“: Ronaldo-Frust stört die Real-Party

„Dinge lassen sich nicht mit Geld lösen“: Ronaldo-Frust stört die Real-Party

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.