Real Madrid wieder auf Erfolgskurs - Valencia nur 1:1

+
Real Madrid ist wieder zurück in der Erfolgsspur. Foto: Juan Carlos Hidalgo

Madrid (dpa) - Nach zwei Pflichtspiel-Niederlagen hat Real Madrid den kompletten Fehlstart ins neue Fußballjahr abgewendet und die Tabellenführung in der Primera Division gefestigt.

Die Königlichen gewannen mit Weltmeister Toni Kroos in der Startelf 3:0 (2:0) gegen Espanyol Barcelona. Damit beträgt der Vorsprung des Teams von Trainer Carlo Ancelotti auf den FC Barcelona und Atlético Madrid vier Punkte. Die beiden Verfolger treffen am Sonntag im direkten Duell aufeinander und haben dann wieder ein Spiel mehr absolviert.

Der Kolumbianer James Rodriguez erzielte nach zwölf Minuten auf Vorarbeit von Cristiano Ronaldo die Führung. Gareth Bale (28.) erhöhte mit einem direkt verwandelten Freistoß noch vor der Pause, Nacho (76.) sorgte für den Endstand. Real musste die Partie nach der Roten Karte für Fábio Coentrao (53.) zu zehnt beenden, Sami Khedira wurde in der 81. Minute für Kroos eingewechselt. Die Madrilenen hatten das erste Ligaspiel 2015 mit 1:2 beim FC Valencia verloren und auch beim 0:2 bei Atletico Madrid im Hinspiel des Pokal-Achtelfinals eine herbe Niederlage kassiert.

Valencia mit Weltmeister Mustafi verpasste es, mit Real Schritt zu halten. Nach dem 1:1 (1:0) bei Celta Vigo beträgt der Rückstand des Tabellenvierten auf den Spitzenreiter sieben Punkte. Rodrigo (43. Minute) brachte Valencia in Führung, Orellana (61.) erzielte den Ausgleich. Mustafi spielte 90 Minuten lang durch.

Spielstatistiken

Mehr zum Thema:

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Helene Fischer: So cool kommentiert sie die Pfiffe beim DFB-Pokal-Finale

Helene Fischer: So cool kommentiert sie die Pfiffe beim DFB-Pokal-Finale

BVB feiert Pokal-Party - Tuchel-Zukunft weiter offen

BVB feiert Pokal-Party - Tuchel-Zukunft weiter offen

Ticker: BVB-Bus zieht Richtung Innenstadt - Reus-Diagnose ist da

Ticker: BVB-Bus zieht Richtung Innenstadt - Reus-Diagnose ist da

Aubameyangs (Abschieds-)Party: "Bruder! Ich bin cool!"

Aubameyangs (Abschieds-)Party: "Bruder! Ich bin cool!"

Kommentare