Treffen auf dem Oktoberfest

RB-Coach Hasenhüttl über Guardiola: "Wir sind seelenverwandt"

+
Ralph Hasenhüttl (l.) mit Pep Guardiola beim Bundesliga-Spiel zwischen Ingolstadt und Augsburg (Archivbild vom 07.05.2016).

Ralph Hasenhüttl hat zu Ex-Bayern-Trainer Pep Guardiola ein gutes Verhältnis. Der Leipzig-Coach unterhielt sich auf dem Münchner Oktoberfest lange mit ihm.

Ralph Hasenhüttl hat sich beim gemeinsamen Besuch des Oktoberfestes in München Rat beim früheren Bayern-Trainer Pep Guardiola geholt. Er habe den jetzigen Coach von Manchester City gefragt, "wie lange er sich und seinen Spielern in der Länderspielpause frei gegeben hat", erzählte der Trainer von RB Leipzig im Interview mit der Mitteldeutschen Zeitung: "Wir sind als Fußballfreaks seelenverwandt. Ich habe mich schon immer an innovativen Kollegen orientiert und bin mir auch nicht zu schade, ihn auch auf Konkretes anzusprechen."

Guardiola habe ihm geantwortet, er habe seinen Spielern eine Woche frei gegeben, verriet Hasenhüttl. Er selbst habe sich jedoch für nur drei freie Tage entscheiden: "Ich hatte aber auch mehr Spieler zur Verfügung."

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Altpapiercontainer gerät in Brand

Altpapiercontainer gerät in Brand

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

Meistgelesene Artikel

Trotz eines Laufes: Volland glaubt nicht an Nominierung für WM

Trotz eines Laufes: Volland glaubt nicht an Nominierung für WM

UEFA: Brüssel kein Spielort bei EM 2020 - Auftakt in Rom

UEFA: Brüssel kein Spielort bei EM 2020 - Auftakt in Rom

Derbyheld verlängert beim FC Schalke 04

Derbyheld verlängert beim FC Schalke 04

Nach Klatsche gegen die Bayern: PSG-Coach unter Druck

Nach Klatsche gegen die Bayern: PSG-Coach unter Druck

Kommentare