Schwere Knieprellung

Rafinha fällt vorerst aus 

+

München - Außenverteidiger Rafinha muss beim FC Bayern eine Trainingspause einlegen. Rafinha erlitt am Samstag bei der 1:2-Niederlage der Münchner im Testspiel auswärts gegen den Karlsruher SC eine schwere Prellung im rechten Knie. Wie lange er ausfällt, stand zunächst nicht fest.

Rafinhas Mitwirken für den Rückrunden-Auftakt am Freitag beim Hamburger SV ist in jedem Fall fraglich. Das teilte der deutsche Fußball-Rekordmeister mit. In Karlsruhe hatte Arturo Vidal (21. Minute) bei zwei Gegentreffern von Boubacar Barry (16.) und Dimitrij Nazarov (73./Foulelfmeter) für das Bayern-Tor im einzigen Vorbereitungsspiel gesorgt. Nach einem Training im Münchner Schneetreiben am Sonntag hat der Herbstmeister nach dem freien Montag noch drei Tage Vorbereitungszeit, ehe für ihn am Freitag die Bundesliga-Rückrunde mit der Partie beim Hamburger SV beginnt.

Unter "normalen Umständen" erwartet Sportvorstand Matthias Sammer die verletzten Mario Götze, Medhi Benatia, Juan Bernat und Franck Ribéry alle "Richtung Anfang Februar" zurück.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Einfamilienhaus stürzt ein, Fünfjähriger lebensgefährlich verletzt: Ursache noch unklar

Einfamilienhaus stürzt ein, Fünfjähriger lebensgefährlich verletzt: Ursache noch unklar

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

Neuer, Özil & Co.: Die sieben reichsten deutschen Nationalspieler

Neuer, Özil & Co.: Die sieben reichsten deutschen Nationalspieler

Bundespräsident Steinmeier sucht Ausweg aus der Krise

Bundespräsident Steinmeier sucht Ausweg aus der Krise

Meistgelesene Artikel

FC Bayern: Meistertitel noch vor Weihnachten?

FC Bayern: Meistertitel noch vor Weihnachten?

Fluchtgefahr: Mutmaßlicher BVB-Attentäter bleibt in U-Haft

Fluchtgefahr: Mutmaßlicher BVB-Attentäter bleibt in U-Haft

DFL-Kommission befürwortet Videobeweis und fordert sachliche Diskussion

DFL-Kommission befürwortet Videobeweis und fordert sachliche Diskussion

Live-Ticker: 1:5! Bitterer Abend für die „Boys in Green“

Live-Ticker: 1:5! Bitterer Abend für die „Boys in Green“

Kommentare