Rätselraten um Gesundheitszustand

Pele wieder im Krankenhaus

+
Laut des Internet-Portals Globoesporte ist der dreimalige Weltmeister Pele bereits seit fünf Tagen in ärztlicher Behandlung.

Sao Paulo - Nächster gesundheitlicher Rückschlag für Pele: Wie brasilianische Medien am Samstag vermeldeten, wird der 74-Jährige im Hospital Albert Einstein von Sao Paulo stationär behandelt.

Die Krankenhausleitung gibt auf Bitte der Familie Peles bis auf Weiteres kein ärztliches Bulletin zum Gesundheitszustand der Fußball-Legende heraus.

Laut des Internet-Portals Globoesporte ist der dreimalige Weltmeister bereits seit fünf Tagen in ärztlicher Behandlung, sein Gesundheitszustand sei aber nicht ernst und bereits an diesem Wochenende soll der Jahrhundertfußballer mit dem Spitznamen „o Rei“ (der König) entlassen werden.

Pele hatte sich im gleichen Krankenhaus Anfang Mai einer Prostata-Operation unterzogen. Schon Ende vergangenen Jahres wurde der Brasilianer zunächst wegen der Entfernung von Nierensteinen, dann wegen einer Harnweginfektion in der Klinik behandelt.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Meistgelesene Artikel

UEFA Nations League: DFB-Team vor attraktiven Aufgaben

UEFA Nations League: DFB-Team vor attraktiven Aufgaben

FC-Trainer Stöger: Aussagen von DFL-Boss Seifert „deplatziert“

FC-Trainer Stöger: Aussagen von DFL-Boss Seifert „deplatziert“

Leipzigs Werner zurück im Training: Einsatz beim BVB offen

Leipzigs Werner zurück im Training: Einsatz beim BVB offen

Norwegen fügt deutscher U21 erste Quali-Niederlage seit 2010 zu

Norwegen fügt deutscher U21 erste Quali-Niederlage seit 2010 zu

Kommentare