Nachfolger von Schulte

Azzouzi wird Sportdirektor bei Fortuna Düsseldorf

+
Nachfolger und Vorgänger vereint: Rachid Azzouzi (l.) übernimmt bei Fortuna Düsseldorf den Posten als Sportdirektor von Helmut Schulte.

Düsseldorf - Fortuna Düsseldorf hat einen neuen Sportdirektor. Der Zweitligist stellte Rachid Azzouzi als Nachfolger von Helmut Schulte vor. Der 44-Jährige arbeitete vorher bei St. Pauli.

Rachid Azzouzi wird neuer Sportdirektor des Fußball-Zweitligisten Fortuna Düsseldorf. Der 44-Jährige erhält als Nachfolger von Helmut Schulte einen Zweijahresvertrag. Das gab der Klub am Mittwoch bekannt.

„Wir wünschen uns alle, dass vor der Fortuna eine erfolgreiche Zukunft liegt. Daran werden wir mit Hochdruck arbeiten“, sagte Azzouzi. In der abgelaufenen Saison war die Fortuna nicht über Rang zehn hinausgekommen.

Vor der Unterschrift in Düsseldorf hatte Azzouzi seinen noch bis 2016 laufenden Vertrag beim Liga-Konkurrenten FC St. Pauli aufgelöst. Auch bei dem Kiezklub aus Hamburg hatte der Ex-Profi im Juli 2012 Schulte abgelöst. Im Dezember 2014 war er freigestellt und durch Thomas Meggle ersetzt worden.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Mario Basler hat neuen Trainer-Job: Am Samstag ist schon das erste Spiel

Mario Basler hat neuen Trainer-Job: Am Samstag ist schon das erste Spiel

Heynckes adelt Robben: Auf einer Stufe mit Cruyff oder Gullit

Heynckes adelt Robben: Auf einer Stufe mit Cruyff oder Gullit

"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel

"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel

Umstrittener Investor verlässt Jahn Regensburg - Anteile verkauft

Umstrittener Investor verlässt Jahn Regensburg - Anteile verkauft

Kommentare