Prödl verlässt Werder Bremen nach sieben Jahren

+
Innenverteidiger Sebastian Prödl wird Werder verlassen. Foto: Jörg Sarbach

Bremen (dpa) - Der österreichische Fußball-Nationalspieler Sebastian Prödl verlässt den Bundesligisten SV Werder Bremen nach dieser Saison. Das gaben er und der Verein bekannt. Der Innenverteidiger werde seinen Vertrag nicht verlängern, hieß es von Werder.

Auf seiner Homepage und bei Facebook schrieb Prödl in einem Offenen Brief an die Werder-Fans: "Nach einer langen Phase des Nachdenkens, in der ich oft hin- und her gerissen war, habe ich jetzt für mich eine Entscheidung getroffen: Ich werde Werder Bremen nach sieben Jahren am Saisonende verlassen und eine neue Herausforderung annehmen." Wohin der 27-Jährige wechselt, gab er nicht bekannt. Prödl, der im Sommer 2008 vom SK Sturm Graz nach Bremen gekommen war, soll aber ein Angebot von Besiktas Istanbul vorliegen haben.

Mehr zum Thema:

Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Meistgelesene Artikel

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

Kolasinac verlässt Schalke ablösefrei - Poker um Goretzka

Kolasinac verlässt Schalke ablösefrei - Poker um Goretzka

Kommentare