Auf Facebook

Magath: Darum gehe ich nicht zum HSV

+
Felix Magath.

Hamburg - Felix Magath gibt dem Hamburger SV einen Korb. Auf Facebook hat er am Donnerstagabend erklärt, warum er "Nein" gesagt hat.

Die Erklärung auf Felix Magaths Facebook-Seite im Wortlaut:

"Liebe Freunde, Fans und HSV Anhänger,

es ging mir um Euch und den HSV, um den Klassenerhalt und einen gleichzeitigen Neuaufbau. Leider beharren im HSV zu viele der alten Kräfte auf ihren Positionen, sind an einem ehrlichen Neuanfang nicht interessiert.  Teile des Aufsichtsrates, der Vorstand sowie die Initiatoren der Gruppe HSVplus haben sich gegen mich gestellt. Wie soll man mit solchen Voraussetzungen einen Verein erfolgreich durch den Abstiegskampf führen? Einigkeit im Verein hat aber oberste Priorität, ohne sie kann nichts gelingen. Diese notwendige Einigkeit herzustellen scheint bei diesen unüberschaubaren Gruppen und Einzelinteressen kaum machbar.

Es tut mir sehr leid Euch keine bessere Nachricht zu übermitteln. Mit Euch wäre ich den Weg wirklich gerne gegangen. Ihr jedenfalls seid Bundesligatauglich, ihr seid Spitze. Euer gewaltiger Zuspruch - gerade in den letzten 48 Stunden - geht mir zu Herzen. Bedanken möchte ich mich auch bei Christian Strauß, Jens Meier und Jürgen Hunke, denen ich für ihr persönliches Engagement danke.

An Euch alle eine Bitte: unterstützt unsere Mannschaft – ohne Wenn und Aber – im Abstiegskampf.

Herzliche Grüße, bis bald. Euer Felix Magath"

Nach dem 0:5 im Pokalviertelfinale gegen den FC Bayern München gehen die Personaldiskussionen beim Hamburger SV weiter. Statt Magath soll Mirko Slomka oder Thomas Schaaf den jetzigen Coach Bert van Marwijk ablösen.

Vorstandschef Carl Jarchow und Sportchef Oliver Kreuzer wollen weiter an van Marwijk festhalten. Der Niederländer werde auch im Kellerduell bei Eintracht Braunschweig am Samstag auf der Bank sitzen, betonte das ebenfalls massiv kritisierte Führungsduo nach der Pleite gegen die Bayern. Davon geht auch van Marwijk selber aus.

Der Hamburger SV hat zuletzt sieben Spiele in Serie verloren und schwebt als Vorletzter der Bundesliga-Tabelle in akuter Abstiegsgefahr.

dpa

HSV-Fans belagern Spielerparkplatz: Bilder

HSV-Fans belagern Spielerparkplatz: Bilder

Mehr zum Thema:

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit

Wolfsburg gewinnt Nordderby - auch Leipzig feiert Dreier

Wolfsburg gewinnt Nordderby - auch Leipzig feiert Dreier

Wolfsburg ist der Wintertransferkönig

Wolfsburg ist der Wintertransferkönig

Kommentare