Pizarro vor Vertragsverlängerung bei Werder Bremen

+
Werder will mit Claudio Pizarro verlängern. Foto: Carmen Jaspersen

Bremen (dpa) - Top-Stürmer Claudio Pizarro will auch in der nächsten Saison für Werder Bremen spielen. Der 37 Jahre alte Peruaner steht kurz vor einer Vertragsverlängerung beim Fußball-Bundesligisten.

"Wir sind in den letzten Zügen und werden alle zeitnah informieren", erklärte Manager Thomas Eichin am Pfingstmontag im TV-Sender Sport1. Der Geschäftsführer bekräftigte am Rande des Halbfinalspiels um die deutsche A-Jugendmeisterschaft zwischen Werder und 1899 Hoffenheim die Absicht, auch in der nächsten Saison an Trainer Viktor Skripnik festzuhalten. "Der schwere Weg ist auch heute noch nicht beendet und wir wollen ihn weiter mit Viktor Skripnik gehen", sagte Eichin.

Er wiederholte damit seine Aussage vom vergangenen Samstag, als sich Werder durch das 1:0 im Abstiegsendspiel gegen Eintracht Frankfurt den Klassenverbleib gesichert hatte. Skripnik hat in Bremen einen Vertrag bis 2017. Der Trainerstab will demnächst mit der Geschäftsführung über die zukünftige Ausrichtung des Clubs sprechen.

"Wir setzen uns in den nächsten Tagen zusammen. Wir müssen noch gemeinsam analysieren, ob das gut oder schlecht ist, was wir uns vorgenommen haben", erklärte Skripnik. Er betreut die Werder-Profis seit Oktober 2014. "Ich bin hier seit 20 Jahren, ich werde jetzt nicht nach diesem einen Jahr zurücktreten", sagte der Coach.

Homepage Sport1

Mehr zum Thema:

Mazedoniens Krise mündet in Gewalt

Mazedoniens Krise mündet in Gewalt

Drei Optionen für ein Orientierungsjahr

Drei Optionen für ein Orientierungsjahr

Rotenburger Feuerwehr übt Menschenrettung und Brandbekämpfung

Rotenburger Feuerwehr übt Menschenrettung und Brandbekämpfung

Eröffnung der Jazzahead 

Eröffnung der Jazzahead 

Meistgelesene Artikel

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

EM 2020: Die nächste Europameisterschaft in 13 Ländern

Anschlagsopfer Bartra feiert Messi - und wird dafür übel beschimpft

Anschlagsopfer Bartra feiert Messi - und wird dafür übel beschimpft

Entschuldigung von japanischem Fußball-Klub für Nazi-Symbolik

Entschuldigung von japanischem Fußball-Klub für Nazi-Symbolik

Herabstürzendes Stromkabel tötet mehrere Manchester-Fans 

Herabstürzendes Stromkabel tötet mehrere Manchester-Fans 

Kommentare