Aus Schalkes Talentschmiede

Philipp Max wechselt zum Karlsruher SC

+
Philipp Max

Karlsruhe - Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat Außenverteidiger Philipp Max vom Bundesligisten Schalke 04 verpflichtet.

Der Sohn des früheren Torschützenkönigs Martin Max (2000 und 2002) unterschrieb im Wildpark bis 2017. „Er hatte einige andere Optionen, umso mehr freut es uns, dass er sich ganz bewusst für den KSC entschieden hat“, sagte KSC-Sportdirektor Jens Todt.

Bislang kam Max für Schalke in zwei Bundesligapartien und 54 Spielen (3 Tore) in der Regionalliga West zum Einsatz. „Für mich ist der Wechsel nach Karlsruhe ein Schritt nach vorn“, sagte er: „Ich will mich in Karlsruhe weiterentwickeln - und dafür ist diese junge Mannschaft, die sich sehr gut präsentiert und entwickelt hat, genau die richtige Wahl. Ich freue mich sehr darauf, in der neuen Spielzeit Teil dieses Teams zu sein.“

sid

Deutschlands jüngste Champions-League-Debütanten

Deutschlands jüngste Champions-League-Debütanten

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Süüüüüß! Götze zeigt seinen Halbbruder (1) bei Twitter

Süüüüüß! Götze zeigt seinen Halbbruder (1) bei Twitter

Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts

Nagelsmann folgt Hummels: Hoffenheim-Coach spendet ein Prozent seines Gehalts

Bayern gewinnen bei Heynckes-Comeback - HSV tiefer in der Krise

Bayern gewinnen bei Heynckes-Comeback - HSV tiefer in der Krise

VfB: Kaminski fällt wochenlang aus - Sieg für "Moral enorm wichtig"

VfB: Kaminski fällt wochenlang aus - Sieg für "Moral enorm wichtig"

Kommentare