"Er liebt mch"

Nächste Stichelei zwischen Pelé und Maradona

+
Pelé (73) wurde im Januar mit einer Sonderausgabe des Ballon d'Or für sein sportliches Lebenswerk ausgezeichnet.

Rio de Janeiro - Die Jahrhundertfußballer Pelé und Maradona sticheln weiter. „Maradona liebt mich“, sagte Pelé mit Blick auf kürzliche Äußerungen des Argentiniers, dass Pelé wieder einmal nur Zweiter geworden sei.

„Die Argentinier machen immer diese Vergleiche. Sie hatten große Spieler wie Di Stefano, Sivoli, Maradona und Messi. Ich sage meinen argentinischen Freunden immer: Entscheidet zuerst, wer der Beste Argentiniens ist, um danach zu sehen, wer der Beste der Welt ist“, zitierten lokale Medien Pelé am Donnerstag von einer Werbeveranstaltung in Rio.

Pelé (73) wurde im Januar mit einer Sonderausgabe des Ballon d'Or für sein sportliches Lebenswerk ausgezeichnet. Diego Maradona (53), der zur Zeit in Dubai lebt, hatte anschließend darauf verwiesen, dass er 1995 die Auszeichnung zuerst erhalten habe und betont: „Pelé war wieder der Zweite, er ist es gewohnt.“

Sie bringen die Würze: Reizfiguren des Fußballs

Sie bringen die Würze: Reizfiguren des Fußballs

dpa

Mehr zum Thema:

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

Meistgelesene Artikel

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Neuer: Seine Karriere stand mehrmals vor dem Aus

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Messi-Statue in Buenos Aires zerstört

Messi-Statue in Buenos Aires zerstört

Bayerns Xabi Alonso vom Verdacht des Steuerbetrugs befreit

Bayerns Xabi Alonso vom Verdacht des Steuerbetrugs befreit

Kommentare