Aus Intensivstation entlassen

Pele geht es viel besser

+
Pele geht es besser.

Rio de Janeiro - Das brasilianische Fußball-Idol Pele hat die Intensivstation des Albert-Einstein-Krankenhauses von Sao Paulo verlassen und macht bei seiner Genesung große Fortschritte.

Es gebe bei der Nierenbehandlung keine medizinischen Komplikationen, der 74-Jährige könne inzwischen selbständig laufen, teilte die Klinik am Dienstag mit.

„Dem Patienten Edson Arantes do Nascimento (Pele) geht es gut, es gibt keine Probleme. Er kann in seinem Zimmer auf und ab gehen. Eine Wiederaufnahme der Dialyse war nicht notwendig“, hieß es im Bulletin des Hospitals.

Beim dreimaligen Weltmeister war am 24. November im Rahmen einer Routine-Untersuchung nach einer Nierenstein-Operation eine schwere Harnwegsinfektion festgestellt worden. Bereits Mitte November war Pele wegen Magenproblemen in die Klinik in Sao Paulo eingeliefert worden. Anschließend operierten die Ärzte ihn und entfernten mehrere Nierensteine.

 

sid

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Helene Fischer: So cool kommentiert sie die Pfiffe beim DFB-Pokal-Finale

Helene Fischer: So cool kommentiert sie die Pfiffe beim DFB-Pokal-Finale

BVB feiert Pokal-Party - Tuchel-Zukunft weiter offen

BVB feiert Pokal-Party - Tuchel-Zukunft weiter offen

Ticker: BVB-Bus zieht Richtung Innenstadt - Reus-Diagnose ist da

Ticker: BVB-Bus zieht Richtung Innenstadt - Reus-Diagnose ist da

Aubameyangs (Abschieds-)Party: "Bruder! Ich bin cool!"

Aubameyangs (Abschieds-)Party: "Bruder! Ich bin cool!"

Kommentare