Überraschender Deal

Owomoyela kommt beim HSV unter

+
Patrick Owomoyela.

Hamburg - Der akut abstiegsbedrohte Hamburger SV greift im Kampf um den Klassenverbleib nach jedem Strohhalm. Der Tabellen-16. verpflichtete am Freitagnachmittag den seit mehr als einem halben Jahr vertragslosen Patrick Owomoyela.

Der 34-Jährige, der zuletzt bei Borussia Dortmund spielte und sich aktuell bei der zweiten Mannschaft des HSV fit hielt, unterschrieb einen Vertrag bis zum Saisonende. „Ich bin froh, dass mir der HSV die Möglichkeit gibt, wieder Fußball zu spielen“, sagte der 34-Jährige der Hamburger Morgenpost. Owomoywela, der in der Bundesliga 156 Spiele für Bielefeld, Bremen und Dortmund bestritten hat, ist wohl vornehmlich für die Regionalliga-Mannschaft vorgesehen, soll aber auch für die Erstliga-Vertretung zur Verfügung stehen. „Es ist jetzt nicht unbedingt zu erwarten, aber es wäre natürlich ein Traum, wenn sich für mich die Tür zu den Profis noch einmal öffnen würde“, sagte Owomoyela.

sid

Die Wintertransfers der Bundesliga

Die Wintertransfers der Bundesliga

Das könnte Sie auch interessieren

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Reis ist eine Delikatesse für sich

Reis ist eine Delikatesse für sich

Meistgelesene Artikel

Dagegen ist Jupp noch jung: Diese Alt-Trainer coachen noch immer

Dagegen ist Jupp noch jung: Diese Alt-Trainer coachen noch immer

UEFA Nations League: DFB-Team vor attraktiven Aufgaben

UEFA Nations League: DFB-Team vor attraktiven Aufgaben

Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"

Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"

Vor Dortmund - Leipzig: BVB-Ultras rufen zu Protestmarsch auf

Vor Dortmund - Leipzig: BVB-Ultras rufen zu Protestmarsch auf

Kommentare