Überraschender Deal

Owomoyela kommt beim HSV unter

+
Patrick Owomoyela.

Hamburg - Der akut abstiegsbedrohte Hamburger SV greift im Kampf um den Klassenverbleib nach jedem Strohhalm. Der Tabellen-16. verpflichtete am Freitagnachmittag den seit mehr als einem halben Jahr vertragslosen Patrick Owomoyela.

Der 34-Jährige, der zuletzt bei Borussia Dortmund spielte und sich aktuell bei der zweiten Mannschaft des HSV fit hielt, unterschrieb einen Vertrag bis zum Saisonende. „Ich bin froh, dass mir der HSV die Möglichkeit gibt, wieder Fußball zu spielen“, sagte der 34-Jährige der Hamburger Morgenpost. Owomoywela, der in der Bundesliga 156 Spiele für Bielefeld, Bremen und Dortmund bestritten hat, ist wohl vornehmlich für die Regionalliga-Mannschaft vorgesehen, soll aber auch für die Erstliga-Vertretung zur Verfügung stehen. „Es ist jetzt nicht unbedingt zu erwarten, aber es wäre natürlich ein Traum, wenn sich für mich die Tür zu den Profis noch einmal öffnen würde“, sagte Owomoyela.

sid

Die Wintertransfers der Bundesliga

Die Wintertransfers der Bundesliga

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Helene Fischer: So cool reagiert sie auf das Pfeifkonzert beim DFB-Pokal-Finale

Helene Fischer: So cool reagiert sie auf das Pfeifkonzert beim DFB-Pokal-Finale

BVB feiert Pokal-Party - Tuchel-Zukunft weiter offen

BVB feiert Pokal-Party - Tuchel-Zukunft weiter offen

Ticker: BVB-Bus zieht Richtung Innenstadt - Reus-Diagnose ist da

Ticker: BVB-Bus zieht Richtung Innenstadt - Reus-Diagnose ist da

Aubameyangs (Abschieds-)Party: "Bruder! Ich bin cool!"

Aubameyangs (Abschieds-)Party: "Bruder! Ich bin cool!"

Kommentare