Italienischer Pokal

Ohne Gomez, aber mit Compper - Florenz weiter

+
Marvin Compper steht seit Sommer 2013 beim AC Florenz unter Vertrag.

Florenz - Der AC Florenz  ist ohne den verletzten Mario Gomez, dafür aber mit dem selten eingesetzten Ex-Nationalspieler Marvin Compper ins Viertelfinale des italienischen Pokals eingezogen.

Ohne die verletzten Stürmerstars Mario Gomez und Giuseppe Rossi, aber mit dem selten eingesetzten Ex-Nationalspieler Marvin Compper ist der AC Florenz ins Viertelfinale des italienischen Fußball-Pokals eingezogen. Die Fiorentina besiegte Chievo Verona mit 2:0 (2:0). Die Tore erzielten Joaquin (29.) und Ante Rebic (45.).

Gomez hat seinen am 15. September erlittenen Innenbandteilriss im Knie zwar überwunden, allerdings laborierte der 28-Jährige zuletzt an einer Sehnenentzündung. Sein Comeback verzögert sich deshalb weiter. Rossi hatte am Sonntag im Ligaspiel gegen AS Livorno (1:0) eine Bänderverletzung erlitten und fällt voraussichtlich zwei Monate aus. Compper, der in dieser Saison erst sechs Ligaspiele bestritt, stand in der Startelf und wurde in der 81. Minute ausgewechselt.

Die Partie beendeten beide Teams nur zu zehnt. Zunächst sah Gäste-Spieler Gennaro Sardo die Gelb-Rote Karte (68.), dann auf Seiten der Fiorentina Massimo Ambrosini (84.).

SID hs om

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Mario Basler: "Uns wollen sie in Deutschland halt nicht"

Mario Basler: "Uns wollen sie in Deutschland halt nicht"

Österreichischer Nationalcoach: Foda und Fink haben Interesse

Österreichischer Nationalcoach: Foda und Fink haben Interesse

Auslosung der WM-Playoffs: Italien in Topf eins gesetzt

Auslosung der WM-Playoffs: Italien in Topf eins gesetzt

4:3 in Darmstadt: Nürnberg springt auf Tabellenplatz drei

4:3 in Darmstadt: Nürnberg springt auf Tabellenplatz drei

Kommentare