Vierjahresvertrag für "The Special One"

Offiziell: Mourinho neuer Chelsea-Trainer

+
José Mourinho kehrt nach London zurück.

London - José Mourinho ist wie erwartet neuer Trainer des FC Chelsea. Der 50 Jahre alte Portugiese kehrt nach sechs Jahren zu dem englischen Club zurück. Er unterzeichnete einen Vertrag über vier Jahre.

„Er war, ist und bleibt eine ungemein populäre Person bei diesem Club und jeder hier freut sich darauf, wieder mit ihm zusammenzuarbeiten“, sagte Vorstandschef Ron Gourlay am Montag in einer Pressemitteilung.

Wochenlang war mit dem Comeback von „The Special One“ bei dem Londoner Verein gerechnet worden. Bevor der Verein es offiziell gemacht hatte, hatte Mourinho in der Aufzeichnung einer TV-Sendung gesagt: „Das Leben ist schön und kurz, und man muss das Beste für sich selbst suchen.“

Schlechter Verlierer: Die Skandale und Eskapaden des José Mourinho

Schlechter Verlierer: Die Skandale und Eskapaden des José Mourinho

Für Chelsea hatte Mourinho bereits von 2004 bis 2007 gearbeitet. Die Fans an der Stamford Bridge verehren ihn noch immer. Er gewann mit dem Verein sechs Titel und wurde damit zum erfolgreichsten Trainer der Historie des FC Chelsea.

Der Weg war frei für Mourinho, nachdem es trotz des erstmaligen Gewinns der Europa League nur beim Interims-Engagement von Rafael Benitez geblieben war. Bei Real Madrid war unterdessen die Ära Mourinho vorzeitig zu Ende gegangen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Meistgelesene Artikel

Rangnick: Darum ging mir Megatalent Mbappé durch die Lappen

Rangnick: Darum ging mir Megatalent Mbappé durch die Lappen

Arbeitet Philipp Lahm bald für den DFB?

Arbeitet Philipp Lahm bald für den DFB?

Gegner Italien: Schweden stöhnt über „Albtraum-Auslosung“

Gegner Italien: Schweden stöhnt über „Albtraum-Auslosung“

Europa League für Köln fast störende Pflicht

Europa League für Köln fast störende Pflicht

Kommentare