Nizza siegt trotzdem

Balotelli verballert lässigen Foulelfmeter

+
Mario Balotelli.

Nizza - Nizza hat seine Tabellenführung in der Ligue 1 deutlich ausgebaut. Das Team des ehemaligen Gladbach-Trainers Lucien Favre bezwang Lyon mit 2:0. Ein alter bekannter verschoss dabei einen Foulelfmeter.

Der Schalker Europa-League-Gegner OGC Nizza bleibt in der französischen Ligue 1 weiter ohne Niederlage Tabellenführer. Die Mannschaft des früheren Gladbachers Lucien Favre gewann am Freitag 2:0 (1:0) gegen Olympique Lyon und ist mit 23 Punkten nach neun Spieltagen souverän Erster. Abwehrspieler Paul Baysse (5. Minute) und Jean Michel Seri (76.) trafen für die Gastgeber, der Italiener Mario Balotelli verschoss zudem noch einen Foulelfmeter für Nizza (81.).

Einen Rückschlag kassierte der Tabellenzweite AS Monaco, der 1:3 (1:0) beim FC Toulouse unterlag und von Paris Saint-Germain von Rang zwei verdrängt werden kann. Der Champions-League-Gegner von Bayer Leverkusen ging zunächst durch Valere Germain (3.) in Führung, bevor Oscar Trejo (65.) und der Däne Martin Braithwaite mit einem Doppelpack (84./87.) die Partie für Toulouse drehten. Monaco führt die Königsklassen-Gruppe E vor Tottenham Hotspur und Leverkusen an.

dpa

Eindrücke von der Messe Fairnet-City

Eindrücke von der Messe Fairnet-City

Baustelle an der Leester Straße: Geschäfte klagen über Einbußen

Baustelle an der Leester Straße: Geschäfte klagen über Einbußen

Jonas Jäschke geht mit seiner Kamera auf Amphibienjagd

Jonas Jäschke geht mit seiner Kamera auf Amphibienjagd

Hunderttausende Narren bei Rosenmontagszügen

Hunderttausende Narren bei Rosenmontagszügen

Meistgelesene Artikel

Stindls Dreierpack hält Gladbach auf Europa-Kurs

Stindls Dreierpack hält Gladbach auf Europa-Kurs

Ticker zur Auslosung: Ärgerlich! Schalke trifft auf Gladbach

Ticker zur Auslosung: Ärgerlich! Schalke trifft auf Gladbach

2:1 in Wolfsburg: Gnabry lässt Werder durchatmen

2:1 in Wolfsburg: Gnabry lässt Werder durchatmen

Wolfsburg trennt sich von Trainer Valérien Ismaël

Wolfsburg trennt sich von Trainer Valérien Ismaël

Kommentare