Verein bestätigt neuen Kontrakt

Neymar: Neuer Barca-Vertrag mit Mega-Aussteigsklausel

+
Neymar (r.) im Duell mit Guilherme dos Santos von  Deportivo La Coruna.

Barcelona  - Der brasilianische Fußball-Star Neymar wird seinen Vertrag beim spanischen Meister FC Barcelona um drei Jahre bis zum 30. Juni 2021 verlängern.

Die Unterzeichnung des neuen Vertrags werde am Freitag stattfinden, teilte der Verein aus Katalonien am Montag mit. Die Verlängerung, die nach spanischen Medienberichten mit einer erheblichen Gehaltsaufbesserung einhergeht, war bereits im Juli per Vorvertrag vereinbart worden. Medien berichteten zudem über eine neue Ausstiegsklausel in Höhe von 200 bis 250 Millionen Euro.

Der Vertrag mit dem argentinischen Nationalspieler Javier Mascherano wurde unterdessen am Montag bis 2019 verlängert. Mit dem 32 Jahre alten Defensivmann sei eine Ausstiegsklausel in Höhe von 100 Millionen Euro vereinbart worden, so der Club.

Neymar war im Sommer 2013 vom FC Santos nach Barcelona gewechselt. In drei Spielzeiten gewann der heute 24 Jahre alte Teamkollege von Weltfußballer Lionel Messi und Nationalkeeper Marc-André ter Stegen neun Titel, darunter einmal die Champions League und zwei Mal die spanische Meisterschaft. In 149 Pflichtspielen traf er 90 Mal.

dpa

Mehr zum Thema:

Parlament debattiert über Trump-Besuch in Großbritannien

Parlament debattiert über Trump-Besuch in Großbritannien

Explosion in Bogotá: Ein Toter und mindestens 30 Verletzte

Explosion in Bogotá: Ein Toter und mindestens 30 Verletzte

Renault bietet Sonderausbau für Handwerker an

Renault bietet Sonderausbau für Handwerker an

Berliner Karnevalszug lockt Tausende Zuschauer

Berliner Karnevalszug lockt Tausende Zuschauer

Meistgelesene Artikel

Arsenal-Coach Wenger fordert Tore von Özil

Arsenal-Coach Wenger fordert Tore von Özil

Borussia Dortmund droht das Aus in der Champions League

Borussia Dortmund droht das Aus in der Champions League

Entfesselte Bayern: 5:1 gegen überfordertes Arsenal

Entfesselte Bayern: 5:1 gegen überfordertes Arsenal

Draxler und PSG schocken Barcelona

Draxler und PSG schocken Barcelona

Kommentare