Liga LFP

Spiele in Spanien unter Manipulationsverdacht

Madrid - Neun Fußballspiele der spanischen Liga (LFP) stehen zurzeit unter Verdacht, manipuliert worden zu sein.

Darunter seien sechs Spiele der zweiten und drei Spiele der ersten Liga, sagte LFP-Präsident Javier Tebas am Montag bei einer Pressekonferenz. Spielmanipulation sei „Krebs, den wir ausrotten müssen“, sagte Tebas weiter.

Die Spiele würden jetzt überprüft. Betroffen sei unter anderem das Spiel der Primera División zwischen UD Levante und Deportivo La Coruña, das im April 0:4 endete. Für die beiden Zweitliga-Spiele FC Girona gegen Deportivo Xerez sowie Hércules Alicante gegen Racing Santander würden Gerichtsverfahren laufen.

Bei diesen Vereinen verdienen die Spieler am meisten

Bei diesen Vereinen verdienen die Spieler am meisten

Spielmanipulationen sind in Spanien ein Verbrechen: Verantwortlichen droht im Falle einer Verurteilung eine Gefängnisstrafe, ebenso können Vereine als Strafe von Wettbewerben ausgeschlossen werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Meistgelesene Artikel

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Keine Einigung zwischen Boateng und Makler in Sicht

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

Draxler nach Verletzungspause vor Comeback bei PSG

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

FC Bayern holt Süle und Rudy von 1899 Hoffenheim

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Juve patzt - Verfolger kommen näher

Kommentare