Weltmeister-Trainer

Neuer hofft auf Löw-Verbleib nach 2018

+
Neuer spricht auf der Pressekonferenz der deutschen Nationalmannschaft.

Hamburg - Kapitän Manuel Neuer würde es begrüßen, wenn Fußball-Bundestrainer Joachim Löw seinen 2018 auslaufenden Vertrag noch einmal verlängern würde.

Kapitän Manuel Neuer würde es begrüßen, wenn Fußball-Bundestrainer Joachim Löw seinen 2018 auslaufenden Vertrag noch einmal verlängern würde. "Er hat die Nationalmannschaft in den vergangenen Jahren weitergebracht. Er hat viel Erfolg und ist in seiner Zeit immer mit der Moderne mitgegangen", sagte Neuer vor dem WM-Qualifikationsspiel des Weltmeisters am Samstag (20.45 Uhr/RTL) in Hamburg gegen Tschechien.

Löw hatte zuletzt erklärt, dass er keinen Bundesligisten übernehmen werde. Seine Zukunft beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) hatte der 56-Jährige aber offen gelassen. "Vielleicht wird er ja Trainer in der Premier League", scherzte Neuer.

Löw übt das Amt des Bundestrainers seit 2006 aus. Gegen Tschechien sitzt er zum 140. Mal auf der Bank und zieht damit an Helmut Schön vorbei. "Viele Trainer bleiben stehen, aber er lässt immer neue Ideen einfließen", sagte Neuer.

SID

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Sieben Verträge enden: FC Bayern stellt Weichen

Sieben Verträge enden: FC Bayern stellt Weichen

FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“

FCB-Boss: „Hoeneß hat höchstens Interesse an Sticheleien“

FC Bayern besiegt Atlético Madrid dank Lewandowski

FC Bayern besiegt Atlético Madrid dank Lewandowski

Schalke verliert wieder gegen Rote Bullen

Schalke verliert wieder gegen Rote Bullen

Kommentare