Neid: "Dürfen die Elfenbeinküste nicht unterschätzen"

+
Bundestrainerin Silvia Neid und ihr Team fiebern dem WM-Start entgegen. Foto: Carmen Jaspersen

Ottawa (dpa) - Fußball-Bundestrainerin Silvia Neid rechnet zum WM-Start gegen die Elfenbeinküste mit einer unangenehmen Aufgabe.

"Die Spielerinnen sind unheimlich schnell und unheimlich zweikampfstark. Wir dürfen sie auf keinen Fall unterschätzen", sagte Neid vor dem Abschlusstraining der deutschen Mannschaft im Landsdowne-Stadion vom Ottawa. Stärken im Spiel nach vorn stünden jedoch Schwächen beim Umschalten auf die Defensive gegenüber.

Abwehrchefin Annike Krahn glaubt, dass man sich gut auf die Afrikanerinnen eingestellt habe. "Wir haben ivorisch-spezifisch trainiert."

So bereitete sich Washington auf Trumps Vereidigung vor

So bereitete sich Washington auf Trumps Vereidigung vor

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Das ist der BVB

Das ist der BVB

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Meistgelesene Artikel

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

Hoeneß berichtet erschütternde Details aus seiner Knast-Zeit

BVB mit alten Sorgen: „Probleme aus dem Nichts“

BVB mit alten Sorgen: „Probleme aus dem Nichts“

RB Leipzig holt französisches Abwehrtalent Upamecano

RB Leipzig holt französisches Abwehrtalent Upamecano

Bayern reist ohne Robben zum Telekom Cup

Bayern reist ohne Robben zum Telekom Cup

Kommentare