"Moralische Schäden"

Milliarden-Klage gegen FIFA wegen WM-Schiris?

+
Schiedsrichter Carlos Velasco Carballo (2.v.l.) schlichtet während des WM-Viertelfinales einen Disput zwischen den Spielern Brasiliens (gelb) und Kolumbiens (rot).

Bogota - Ein kolumbianischer Rechtsanwalt hat angekündigt, den Fußball-Weltverband FIFA auf eine Entschädigung von einer Milliarde Euro zu verklagen. Der Grund klingt skurril.

Ein kolumbianischer Rechtsanwalt hat angekündigt, den Fußball-Weltverband FIFA auf eine Entschädigung von einer Milliarde Euro zu verklagen, weil die Schiedsrichterentscheidungen bei der WM in Brasilien bei ihm zu „moralischen Schäden“ geführt hätten. Insbesondere die Leistung des Unparteiischen Carlos Velasco Carballo aus Spanien im Viertelfinale zwischen dem Gastgeber und seinem Heimatland Kolumbien (2:0) habe bei ihm laut BBC massives Leid und Herzprobleme hervorgerufen.

Der 74 Jahre alte Aurelio Jimenez war nach eigenen Angeben im Anschluss an das Spiel ins Krankenhaus eingeliefert worden. Schiedsrichter Carball war danach schwer kritisiert worden, vor allem weil er die aufkommende Härte nicht durch frühe Gelbe Karten unterband. Die mögliche Entschädigungssumme will Jimenez spenden.

SID

Wow! So schön und bunt sind die WM-Fans

Wow! So schön und bunt sind die WM-Fans

Mehr zum Thema:

Viele Tote bei Selbstmordanschlag auf Konzert in Manchester

Viele Tote bei Selbstmordanschlag auf Konzert in Manchester

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Meistgelesene Artikel

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Ticker: Das sind die Spieler für Confed Cup und U21-EM

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

Philipp Lahm hat eine wunderbare private Nachricht

Kolasinac verlässt Schalke ablösefrei - Poker um Goretzka

Kolasinac verlässt Schalke ablösefrei - Poker um Goretzka

Dieser Bundesligist verhandelt offenbar mit BVB-Coach Tuchel

Dieser Bundesligist verhandelt offenbar mit BVB-Coach Tuchel

Kommentare