Club bald wieder erstklassig?

Nach Sieg gegen Braunschweig: Nürnberg mit einem Bein in der Bundesliga

+
Der 1. FC Nürnberg kann am nächsten Spieltag alles perfekt machen. 

Der 1. FC Nürnberg hat in der 2. Fußball-Bundesliga einen großen Schritt in Richtung Aufstieg gemacht. Das Team von Trainer Michael Köllner besiegte zum Abschluss des 32. Spieltages Eintracht Braunschweig 2:0 (1:0) und vergrößerte damit die Abstiegssorgen der Niedersachsen.

Nürnberg - Bei noch zwei ausstehenden Spielen haben die Nürnberger fünf Zähler Vorsprung auf Holstein Kiel auf Relegationsrang drei. Ondrej Petrak (45.) brachte Nürnberg in Führung, Kevin Möhwald erhöhte kurz nach Wiederanpfiff für Nürnberg, das obendrein noch von der Zweitliga-Meisterschaft träumen darf. Der Rückstand auf den bereits als Aufsteiger feststehenden Spitzenreiter Fortuna Düsseldorf (59 Punkte) beträgt zwei Punkte.

Braunschweig bleibt nach fünf Spielen in Serie ohne Sieg auf Platz 14 und hat nur einen Punkt Vorsprung auf den Relegationsrang 16 sowie zwei Zähler auf einen direkten Abstiegsplatz.

Zwei Tore zum richtigen Zeitpunkt

Die Franken spielten von Beginn an zielstrebig nach vorne. Mikael Ishak (10.) und Möhwald (28.) ließen zunächst gute Möglichkeiten liegen. Kurz vor der Halbzeitpause traf Petrak mit einem Flachschuss aus 25 Metern.

Von dem erneuten Rückschlag kurz nach Wiederanpfiff konnten sich die Gäste aus Niedersachsen nicht mehr erholen.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Prinz Charles wird 70 - Thronfolger im Wartestand

Prinz Charles wird 70 - Thronfolger im Wartestand

Prozess gegen Drogenboss "El Chapo" gestartet

Prozess gegen Drogenboss "El Chapo" gestartet

Palästinenser verkünden einseitig Waffenruhe mit Israel

Palästinenser verkünden einseitig Waffenruhe mit Israel

Fotostrecke: Training in der Länderspielpause - Pizarro bricht ab

Fotostrecke: Training in der Länderspielpause - Pizarro bricht ab

Meistgelesene Artikel

Wegen Trauerfall: Weltmeister von 2014 fällt gegen Russland aus

Wegen Trauerfall: Weltmeister von 2014 fällt gegen Russland aus

Boateng spricht über Rassismus in Deutschland - „Hätten mehr für Mesut Özil tun können“

Boateng spricht über Rassismus in Deutschland - „Hätten mehr für Mesut Özil tun können“

„Nicht nachvollziehbar“: Kovac ließ kranken Hummels spielen - wer machte da den größeren Fehler? 

„Nicht nachvollziehbar“: Kovac ließ kranken Hummels spielen - wer machte da den größeren Fehler? 

ZDF-Hammer! FC Bayern und BVB live im Free-TV

ZDF-Hammer! FC Bayern und BVB live im Free-TV

Kommentare