Drastische Aktion

Nach Pleite gegen FC Bayern: Grabkreuze und Drohplakat am HSV-Stadion

+
Die Hamburger Gian-Luca Waldschmidt (l-r), Gideon Jung und der Torhüter von Hamburg Christian Mathenia stehen nach dem Spiel auf dem Feld.

Nach Pleite gegen FC Bayern Müncchen: Unbekannte haben am Samstag vor dem Stadion des Hamburger SV Grabkreuze aufgestellt und ein Drohplakat hinterlassen. 

Hamburg - Das bestätigte die Hamburger Polizei dem Sport-Informations-Dienst (SID) am Abend. "Eure Zeit ist abgelaufen! Wir kriegen euch alle", war auf dem Transparent am Trainingsplatz zu lesen. Daneben stand mindestens ein Dutzend schwarze Kreuze.

Die Leitstelle der Hamburger Polizei sei "durch die zuständige Wache informiert worden", teilte ein Sprecher mit. Weitere Auskünfte würden aus ermittlungstaktischen Gründen vorerst nicht erteilt.

Die HSV-Mannschaft befand sich am Abend noch auf der Rückreise aus München. Dort hatten die Hamburger am Nachmittag 0:6 beim FC Bayern verloren. Der Verein ist in akuter Abstiegsgefahr.

Den Spielbericht finden Sie bei tz.de*

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Waldjugendspiele in Verden - Tag 2

Waldjugendspiele in Verden - Tag 2

Fotostrecke: Werder-Training am Mittwoch

Fotostrecke: Werder-Training am Mittwoch

Bilder vom Moorbrand in Meppen

Bilder vom Moorbrand in Meppen

Diese Lost Places in Deutschland sind ein Spektakel - und verboten

Diese Lost Places in Deutschland sind ein Spektakel - und verboten

Meistgelesene Artikel

DAZN macht große Ankündigung: Noch mehr Durcheinander für Fußball-Fans? 

DAZN macht große Ankündigung: Noch mehr Durcheinander für Fußball-Fans? 

Torwart-Drama macht Verein fassungslos: Keeper bricht plötzlich zusammen – wenig später ist er tot

Torwart-Drama macht Verein fassungslos: Keeper bricht plötzlich zusammen – wenig später ist er tot

Völlig irre! Ibrahimovic erzielt 500. Tor seiner Karriere - per Karate-Kick

Völlig irre! Ibrahimovic erzielt 500. Tor seiner Karriere - per Karate-Kick

Boateng kritisiert DFB-Mitspieler wegen Özil: „Wo waren die, die sich bei Mesut bedankt haben?“

Boateng kritisiert DFB-Mitspieler wegen Özil: „Wo waren die, die sich bei Mesut bedankt haben?“

Kommentare